Was habt ihr für abnehm Erfahrungen mit Joggen???

2 Antworten

@ xynatura

Hi!

Danke für die schnelle und gute Antwort! Schön sowas von jemand zu hören der Ahnung hat! Also lieg ich doch nicht falsch mit allem. Wie soll die Regenerationszeit deiner Meinung nach aussehen? Und wird nach ner bestimmten Zeit auch der Bauch flacher? Soviel Fett hab ich nämlich nicht, mich stört hauptsächlich der Bauch. Bin 25 Jahre alt, 179cm groß und 83kg schwer. Muss ich unbedingt noch Liegestütze usw. machen oder reicht mir das joggen?

Danke schon mal für die Antworten Gruß Peterich

Hallo Peterich, zum allgemeinen abnehmen reicht natürlich das joggen aus. Beim Laufen hat man eh eine gewisse Körperspannung und so werden auch alle Muskeln gleichzeitig individuell mittrainiert. Aber um keine Hautfetzen übrig zu haben, sollte man zusätzliche Muskelübungen mitmachen in Form von Situps, Bauchtraining, damit sich die Haut um den Bauch auch straffen kann. Sieht bestimmt nicht so toll aus, wenn man gut abgenommen aber um diese abgenommene Teile herum noch die übrige Haut herumhängen hat ;-). Liegestützen müssen nicht unbedingt sein, sie trainieren eben etwas vom Oberkörper, was ich für meinen Teil nicht schlecht finde. Aber solange Du noch nicht auf einen Wettkamp etc. trainierst, sondern nur um abzunehmen und körperliche Fitness zu steigern, kannst Du auch diese weglassen. Aber den Bauch- und Rücken würde ich auf jeden Fall mittrainieren. Rücken insofern, weil Bauch und Rücken eine Kombination darstellt. Ohne guten Rückmuskulatur - keine gute Bauchmuskeln, und umgekehrt.

0

Hallo Peterich, das ist am Anfang ganz normal und solange Du damit gut klar kommst würde ich dies beibehalten. Ich laufe auch mit höherem Puls und bin laut Laktatwertmessung sogar noch im grünen Bereich. Es gibt tatsächlich Menschen, die von Grund auf einen höheren Puls haben. Als ich vor 7 Jahren mit dem Sport anfing und vor allem die Leidenschaft im Joggen und Laufen fand, habe ich nach einem halben Jahr so rappide abgenommen ohne es selbst erst gemerkt zu haben. Klar, die Hosen und die Shirts hingen plötzlich nur so an mir herunter, aber ich trug eh schon immer gerne etwas größere Kleidung. In den ersten vier Wochen passiert noch nicht soooo viel, aber danach - wenn Du dran bleibst - wirst Du schon merken, wie die Pfunde purzeln. Auch die Fitness und auch der Puls wird dann besser werden. Achte aber auch auf genügend Regeneration, dann hast Du sehr viel Erfolg damit. Auch auf eine gesunde Ernährung solltest Du noch achten, vielleicht liegt es auch daran. Weiterhin viel Spaß damit.

Wie lange geht euer Krafttraining?

Mich interesiert wie lange euer Krafttraining pro Trainingstag dauert.

Mein Plan nimmt relativ viel Zeit in Anspruch, obwohlich mehrmals die Woche trainiere. An meinen großen Tagen ist es schwer unter 90 min zu kommen, an kleinen Tagen ca. eine Stunde, da schon die Pausen viel Zeit beanspruchen und ich nich nach einer Eiheit wieder nach Hause fahr.

Tag 1: Brust, Trizeps, Schulter, Bauch und Beine

Tag 2: Rücken, Bizeps, Nacken

Tag 3: im Park Joggen

Tag 4: siehe Tag 1

Tag 5: siehe Tag 2

Tag 6: im Park Joggen + Kniebeuge zu Hause

Tag 7: Joggen

Ernährung bleibt normal, Eiweiß ca. 1,7 - 2,0 /kg Kohlenhydrate normal, fettarm und Kcal leicht erhöht.

...zur Frage

Knieschmerzen beim Joggen: Läuferknie?

Hallo, Community!

Letztes Jahr bin ich 1x die Woche Joggen gegangen. Gejoggt bin ich langsam, auf Asphalt, mit einem Durchschnittspuls von ca. 150. Es ging mir einfach darum, längere Zeit in Bewegung zu bleiben. Auch hatte ich gute Laufschuhe mit Dämpfung (Asics 2170).
Angefangen habe ich mit 30Min und habe mich jede Woche um 5Min gesteigert. Plötzlich fing bei mir jedes Mal nach ca. 20-25Min mein Knie an der äußeren Seite weh zu tun. Es war ein stechender Schmerz, sodass ich nur humpelnd laufen konnte. Dies war der Grund, warum ich nur max. 45Min ausgehalten habe. Die Ausdauer hätte zwar mitgemacht, aber die Schmerzen wurden unerträglicher.
Im Internet habe ich recherchiert und meinen Symptomen nach zu urteilen, litt ich unter dem Läuferknie: http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4uferknie.
Der Orthopäde meinte jedoch, dass ich eine Fußfehlstellung haben könnte. Er verschrieb mir eine Aktivbandage und Schuheinlagen. Auf meine Frage, ob sich die Schuheinlagen mit meinen Laufschuhen, die eine Überpronation bereits ausgleichen sollten, vertragen, meinte er, das wäre kein Problem.
Die Einlagen ließen auf sich warten, sodass ich erstmal nur mit der Bandage gelaufen bin, allerdings ohne, dass sich was geändert hätte.

Dann kam der Winter und mein Umzug, sodass ich ca. 4 Monate nicht joggen war. Langsam begann ich ab März wieder 1-2x pro Woche damit. Zunächst auf dem Laufband, dann auf der Straße. Auch mit regelmäßiger Steigerung um 5Min, sodass ich jetzt bei 65Min angelangt bin.
Das Knie tut jetzt überhaupt nicht mehr weh!
Was ich aber festelle, ist, dass sich beide Knie nach ca. 30-40Min "erschöpft" anfühlen. Ich schone sie dann 24Std.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Hörten sich meine Symptome vom letzten Jahr nach Läuferknie an?
Habt ihr eine Idee, warum diese Symptome dieses Jahr nicht mehr auftreten? Ist das Knie über den Winter abgeheilt?
Ist das normal, dass sich die Knie nach einem längeren Lauf erschöpft anfühlen? Ich mache mir nämlich Sorgen, dass die alten Schmerzen wieder aus Übermüdung ausbrechen könnten.

Zur Info: Ich bin 25 jahre, 179cm und wiege ca. 74 Kilo. Ich bin durchschnittlich trainiert.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wie viel kg an Gewicht kann man in 1 monat abnehmen???

also haay bin 13 Jahre alt,1,50 groß..und wiege 48 kg +&-..normal halt oda bssl dick ..also ich will insgesammt 10kg abnehmen ich will so 40 kg wiegen meine frage jetzt wv schaff ich in einem monat wenn ich jeden tag so halbe stunde joggen geh und zuhause bssl trainiere ??? und mich auch gesund ernähre esse sowieso nicht viel.Kann das igw nicht richtig einschätzen also sagt mal bissl beispielgewichte weil ganz ohne hilfe dacht ich in 1 jahr erst so 5kg schaff ich xD..hehe danke. :)

...zur Frage

Wie oft und wie lange Kraft- und Ausdauertraining um effizient abzunehmen?

Hallo,

ich bin 17, übergewichtig und versuche in letzter ein paar Kilo zu verbrennen. Hab auch erstaunlicherweise eine Menge Motivation gefunden Sport zu machen. Ich hab vor 2 Wochen damit angefangen 3x die Woche 45 min bis eine Stunde Joggen zu gehen. Das hat bisher auch ganz gut geklappt.

Ich hab jetzt aber ziemlich oft gehört, dass es am effektivsten ist, gelegentlich Krafttraining mit einzubauen. Das nächste Fittnessstudio ist ca. 20 Kilometer entfernt und für mich ohne Führerschein nicht zu erreichen. Ich könnte allerdings eine Kraftstation für zuhause nutzen. Und ein Paar Hanteln hab ich auch noch rumliegen.

Ich bin mir nicht sicher ob ich jetzt 3x die Woche weiterhin Joggen gehen sollte und zusätzlich 2x die Woche Krafttraining betreiben sollte. Ich hab die Befürchtung das ich meinen Körper am Ende noch überfordere, da ich ziemlich oft im Internet gelesen habe, dass auch Regenerationstage wichtig sind.

Außerdem stellt sich mir noch die Frage, ob so eine Kraftstation überhaupt sinnvoll ist. Sie gibt nur vier verschiedene Übungen her. Ich denke das vielleicht maximal 20 Minuten Krafttraining möglich sind ohne das sich die Übungen wiederholen.

Ich betreibe außerdem keine aufwendige Diät, sondern achte darauf am Morgen ausgiebig zu essen, mittags weniger als normal und abends gar nicht.

Vielen Dank im Vorraus ;)

LG Tim

...zur Frage

Puls 170, Beine zittern, mir wird schlecht

hiho vielleicht kann mri ja jmd helfen. ich bin eigentlich immer sehr sportlich gewesen und habe immer viel sport getrieben. dann habe ich ein jahr gar nichts gemacht (sport) und gehe jetzt wieder ins fitnessstudio. 1. wenn ich auf sonem komischen stepper bin, hab ich nen puls von 170. nach 5 minuten schon.... hab schon bei vielen anderen auf die anzeige geschaut und noch nie einen gesehen der mehr als 150 hat. ist so hoher puls normal? ich bin 23. 2. wenn ich meine beine trainiere (speziell bei einer übung, bei der die oberen oberschenkel beansprucht werden), dann zittern meine muskeln total. egal ob ich 20 oder 50 kilo nehm. ist das normal? komisch ist auch, dass ich 100 meter noch immer in 12,3 sekunden schaff. fast genau so wie früher. 3. spätestens nach einer stunde wird mir schlecht. zwar nicht so das ich mich sofort übergeben muss, aber mir wird irgendwie übel, sodass ich mit dem training aufhören muss. ist das normal?^^

ich war vor ner weile mal bei arzt deshalb. der hat mir sofort blut abgenommen und ich sollte mich deshalb nochmal melden. aber ich bin dann umgezogen und bla bla... lange geschichte. sollte ich noch mal zum arzt gehen, oder ist das alles normal so? ich rauche auch ziemlich viel. könnte das alles daran liegen?

...zur Frage

Frühsport, Joggen und Ausdauer, Puls extrem hoch nach dem WE?

Hallo. Ich gehe öfter am Morgen 6 Joggen und das ist auch alles ok und gut. Heute Morgen um 6 habe ich das erste mal mit Kraftübungen in der Gruppe gemacht. Also ein Stück gelaufen, dann Liegestütze, etc etc. Mein Puls war nach einiger Zeit bei 240..... Durchschnittlich habe ich einen Puls von 197 gehabt in den 35 Minuten. Ich hatte auch sehr sehr lange danach noch einen sehr hohen Puls (130 - 160) und habe mich zumindest Hypochonda drauf geschickt. Habe dann um 10 einen Tablette genommen zum beruhigen.. Man muss dazu sagen, dass ich Freitag und Samstag ziemlich viel getrunken habe, was ich auch nicht mehr gewohnt bin und hatte wenig Schlaf. Muss ich mir Sorgen machen? Kurzzeitig habe ich heute Morgen echt gedacht, ich habe mein Herz kapputt gemacht....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?