Was habt ihr alles in eurer Sportapotheke bei eurer Sportart dabei?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe gar nichts dabei. Beim Laufen oder Radfahren, was ich meistens betreibe holt man sich entweder Abschuerfungen, die man dann mit Wasser aus der Flasche abspuelt oder man braucht direkt einen Krankenwagen. Selbst die leichten Verletzungen sind im Training aber derart selten, dass es sich nicht lohnen wuerde, dafuer etwas mitzunehmen.

Bei bergsportlichen Aktivitaeten sieht das natuerlich anders aus und wir haben in der Gruppe immer die uebliche Apotheke dabei, wie sie von Alpenvereinen etc. und dem gesunden Menschenverstand empfohlen wird. Bei Trekkingtouren aendert sich der Inhalt je nach bereistem Gebiet. Diesen Sommer kommt z.B. Malariaprohylaxe mit in die Apotheke.

Also ich bin ganz ehrlich. Bei meinen Trainingsfahrten ( Radsprt ) denke ich nicht an Unfälle oder Stürze. Dann hätte ich ja überhaupt keine Traute mehr auf das Rad zu steigen. Von daher habe ich auch kein Notfallequipment oder ähnliches dabei. Wenn ich mal Stürze und mir die Beine aufschürfe dann fahre ich halt mit Blessuren nach Hause und behandel es dort. Wenn es mich schlimmer erwischt ( Knochenbruich etc. ) dann werde ich wohl im Krankenhaus landen, da hilft dann auch kein Notfallset. Mein Handy habe ich immer dabei um im Falle das ich Verletzungsbedingt oder wegen eines technischen Defektes nicht mehr weiter komme zumindest jemand anrufen kann.

Ich halte es genau wie der Juergen63. und im Gym vertraue ich auf die Angestellten. Die sind alle ausgebildet.

Bin ich nun Leichtsinnig???

Ich finde man kann schon vieles durch Aufwärmen ausschließen!!! Und dann gibt es ja auch noch Schutzausrüstungen!!!

LG Markus

Welches Werkzeug habt ihr beim mountainbiken dabei?

Was nehmt ihr standardmäßig mit, was ist sinnvoll?

...zur Frage

Wer von euch macht Autosuggestion, Meditation, Tiefenentspannung oder ähnliches?

Mich interessiert ob ihr Erfahrungen damit gemacht habt. Also Autosuggestion betreibe ich oft während dem Training. Dabei stelle ich mir bei den jeweiligen unterschiedlichen Trainingsarten die Wirkung auf meinen Körper vor, wie sie sich auf die einzelnen Organsysteme auswirken. Z.B. beim Fettstoffwechseltraining die Vermehrung und Vergrößerung der Mitochondrien und beim intensiven Training die Zunahme von Blutmenge, Kapilarisierung der Muskel, der Herzgröße usw. Außerdem habe ich eine Gute CD zur mentalen Entspannung. Mit der habe ich wirklich gute Erfahrungen gehabt! Und ihr?

...zur Frage

Ist Spitzensport ohne Doping möglich?

Mich würde mal interessieren, ob es überhaupt möglich ist, im Spitzensport, so wie er momentan abläuft, ganz vorne dabei zu sein, ohne zu dopen. Ich weiß, dies ist eine etwas provokante Frage und sicherlich von Sportart zu Sportart verschieden, aber beim Radfahren und Skilanglauf z.B. würde mich eure Meinung schon interessieren.

...zur Frage

Schon sehr oft mit dem Sprunggelenk umgeknickt- was tun?

Bin gestern zum 5. Mal innerhalb 2,5 Jahren sehr stark mit dem linken Knöchel nach außen umgeknickt. Mit starker Anschwellung, Schmerzen, etc. War jedes mal beim Arzt, jedes mal geröntgt worden, sogar einmal eine Kernspint mit Verdacht auf eine Beschädigung des Knorpels oder Knochens, jedoch ohne Fund. Lediglich die Bänder sollen etwas gedehnt sein. Hab immer eine Pause von einigen Wochen bis 2-3 Monaten gemacht, wie vom Arzt empfohlen. Die Abstände zwischen den Verletzungen werden im Übrigen immer kürzer(1 Jahr- 7 Monate- 10 Monate- und jetzt schon nach 2 Monaten). Ich habe ehrlich gesagt kein Bock mehr in ein paar Monaten schon wieder umzuknicken, habt jemand Tipps wie ich es in Zukunft vorbeugen kann?(Bestimmte Bandagen, Muskelaufbauende Übungen, etc) Ich Spiele übrigens Basketball- das Sprunggelenk wird also sehr stark belastet.

Würde mich über gute Tipps freuen, danke schonmal im Vorraus :) Lg Carlo

...zur Frage

Patellasehne angerissen

Hallo liebe Community, Hatte vor ca. einem Monat einen Sportunfall und dabei ist meine Patellasehne angerissen. Der Arzt hat mir geraten die Sache konservativ ausheilen zu lassen, sprich Laufpause, Kälte-Wärme-Behandlungen, Rad-Fahren mit hoher Trittfrequenz und niedrigem Widerstand, sodass nichts schmerzt. Habe schon in diversen Foren gelesen, dass das eine langwierige Sache ist. Nun meine Frage: hat jemand nützliche Tipps, Erfahrungen mit der Auskurierung einer solchen Verletzungen? Wie kann man es beschleunigen? Besten Dank bereits vorab!

...zur Frage

Optimale Vorbereitung auf ein Fußballspiel- Erfahrungsaustausch

So, dann möchte ich mal loslegen. Bin seit einigen Minuten Mitglied auf dieser Seite nach der ich schon so lange gesucht habe. Super Sache! Ich bin Fußballer (da kenn ich mich sogar ein bissl aus:) ) auf Landesniveau und möchte mich mit euch gerne über eure Erfahrungen vor und während eines Spiels austauschen. Um meine "Frage" etwas zu konkretisieren: Am meisten interessiert mich wie ihr euch mental auf ein Fußballspiel vorbereitet und welche Tricks ihr im Spiel anwendet die physische und psychische Wirkungen zeigen. Fußball ist ja im Prinzip ganz einfach. Kirsche volle Röhre ins Netz dreschen! Boom! Gänsehaut, Begeisterung, ich bin der Größte, jubelnd abdrehen wie die Großen! Welcher Fußballer hat diese Vorstellung nicht? (Vielleicht mit Ausnahme der Torhüter ;) ) Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Wie anders wäre es zu erklären das Spitzenfußballer denen man das Können nicht absprechen kann (ich könnte jetzt hunderte Namen nennen) in einigen Spielen ihr scheinbar unglaubliches Können ausspielen und die Spiele alleine entscheiden (das ist nur eine Redewendung und wird auch immer eine bleiben) und in einigen Spielen in der grauen Masse verschwinden, sodass man sich am Ende fragt: Hat der mitgespielt? Und da würde ich gerne ansetzen. Meiner Mei

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?