was habe ich für eine verletzung (oberschenkel)?

2 Antworten

Ist es tatsächlich so, dass alleine durch deinen Entschluss, wieder mit FB anzufangen, die Schmerzen hochkamen, die vorher verschwunden waren? In dem Fall ist es offensichtlich stark psychisch beeinflusst. Die Bandbreite reicht dann von ausschließlich im Gehirn erzeugtem Schmerz bis hin zu einer schmerzauslösenden Veränderung im Bein (z.B. eine während der Heilung "eingeübte" Verkrampfung), die dann durch deine Gedanken zuerst erinnert und dann ausgelöst wird. Sinnvoll könnte in letzterem Fall jede Art von Dekonditionierung sein. Nimm dir nicht vor, FB zu spielen, sondern gehe mit einem Ball einfach auf eine Wiese/Hinterhof/Garage... und mache nur Bewegungen, die keine Schmerzen auslösen. Das muss anfangs mit FB überhaupt nichts zu tun haben. Steigere dich dabei langsam. Wenn Schmerzen aufkommen, sofort stoppen und das Gefühl mit einem anderen Reiz überlagern, zu Hause evtl. mit Eisauflagen, unterwegs mit Dehnen oder anderen intensiven Übungen. Du müsstest dir die gedankliche Ursache für den Schmerz wegtrainieren indem du alle entspr. Bewegungen ohne Schmerz neu erlernst. Dann lernt dein Gehirn, dass es  keinen Schmerz mehr erzeugen zu braucht, um dich zu schützen.

Möglicherweise ist ja doch was rein Organisches der Ursprung. Hier kann man wirklich nur raten. Je nach Schwere der ursprünglichen Verletzung können viele Gewebe betroffen gewesen sein. Anders als verletzte Muskeln, Einblutungen oder Sehnenschädigungen sind Faszien und Nerven nicht/schlecht im MRT zu sehen und können Schmerzauslöser sein, falls sie nicht korrekt verheilt sind. Bei inneren Verletzungen (von z.B. Faszien) können Stellen zusammenwachsen, die nicht zusammen gehören und die Funktion bei Belastung einschränken und Schmerzen verursachen. Deshalb ist u.a. vorsichtiges Dehnen nach der Frühphase in der Rekovaleszenz bei Zerrungen wichtig. In dem Fall hielte ich sehr intensive Massage, auch mit schmerzhaften Anwendungen, für angebracht. Ziel ist das Lösen/Lockern der Verwachsung. Manchmal entsteht im Zentrum einer Gewebeblutung eine Kalzifizierung, die durch zu frühe Massage begünstigt wird. Die können sehr schmerzhaft und druckempfindlich sein, sind aber im MRT sichtbar. Ebenso könnten Nerven neu aussprosst sein und eine Überempfindlichkeit erzeugen. Das können Experten (z.B. Neurologe) evtl. erkennen und mit verschiedenen Maßnahmen reagieren.

Wenn du genauer schildern würdest, könnte man das mehr einschränken. Dass ganz banal die ursprüngliche Verletzung (Muskelzerrung) durch ständiges weiter Spielen und Probieren noch nicht ausgeheilt ist, halte ich nach deinen ganzen erfolglosen Untersuchungen momentan für keine Option, oder kann auch das sein?

Es ist so, dass der dein Körper sich schützen muss und sich vor allem nach Fußballverletzungen ein sogenannter Alarmschmerz einschaltet. Dieser Schmerz möchte dich einfach nur schützen. Nach einem Jahr sind keine Strukturen mehr verletzt oder sonst was. 

Durch den Alarmschmerz gerätst du in eine Schonhaltung die einen Kreislauf auslöst. Aus diesem Kreislauf kommt man vor allem mit sehr starken Dehnübungen wieder heraus.

Ich habe selbst eine Verletzung am Oberschenkel gehabt und konnte damit ca 1 Jahr nicht spielen, bis mir jemande gezeigt hat, wie es geht. Kontaktiere mich gerne bei Fragen.

Schau dir doch zusätzlich mal dieses Video an. Ich gebe es auch all meinen Patienten mit auf dem Weg. Es hilft dir beim Verständnis. Zwar hatte ich meinen hinteren Oberschenkel verletzt, aber das Prinzip ist das gleiche. Ich hoffe ich konnte helfen!

https://youtube.com/watch?v=v9zQ2RIkhmQ

Knochenhautentzündung will nicht weg was tun?

Hallo zusammen ich habe eine miese Knochenhautentzündung (siehe anhang) die einfach nicht weg will, hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Ich habe im Verein Fußball gespielt und war nebenbei noch laufen. Ich hatte damals irgendwann mal nach dem Training manchmal leichte Schmerzen am Schienbein gehabt jedoch nur auf der Innenseite, habe mir nichts dabei gedacht jedoch wurden die Schmerzen nach ein halbes Jahr immer schlimmer, bis ich bei einem Fußball Spiel nach 15 min kaum gehen oder aufrecht stehen konnte.

Der Hausarzt meinte es ist wahrscheinlich ein Muskelkater was ich sehr stark bezweifelte :P. Ich bin danach zu einem guten Orthopäden der auch früher hohe Fußball Vereine betreut hat und er meinte dann das ich Spreizfüße habe. Ich habe daraufhin Einlagen für meine Fußballschuhe verschrieben bekommen und musste eine Woche lang eine Elektrotherapie machen (die nicht geholfen hat) sowie Kühlen. Danach gab es Spritzen woraufhin ich auch 2 Monaten pause eingelegt habe.

So Einlagen in die Fußballschuhe gelegt und wieder angefangen. Es ging in der 2ten Trainingseinheit schon wieder los also hat alles nichts gebracht. Ich bin danach noch zu nem anderen Orthopäden der meinte aber auch nur Pause machen und hat mir (nachdem er keinen Bruch beim Röntgen erkennen konnte) Einlagen verschrieben, dieses mal aber für meine Alltagsschuhe, wovon ich aber auf dauer schmerzen bekommen habe weil die mir irgendwann unangenehm wurden. Trotzdem hab ich wirklich ein Halbes Jahr gar kein Laufsport gemacht und mich vom verein Abgemeldet.

Nach ein Halbes Jahr haben wir in der Schule zum neuen Semester Sport dazu bekommen wo wir 1 mal die Woche manchmal Fußball Basketball oder andere Spiele spielen, abgesehen davon war ich am Laufband wirklich nur 2-3 mal (mit einlagen) Laufen und jetzt spür ich genau an der selben stelle wieder den Schmerz.

Ich bin neulich wieder zum alten Ortophäden und habe Spritzen bekommen er hat aber auch gesagt ich soll zum Masseur... Mein Dad meinte ich habe vielleicht Eisenmangel weil das meine Mom auch hat was ich bei mir bezweifle, hab aber trotzdem um sicherzugehen für Montag einen Termin für einen Bluttest angesetzt.

Ich habe wirklich alles probiert Blackroll/Dehnübungen/Magnesium/Einlagen/Tapes /kühlen usw. und bin langsam echt am verzweifeln und weis nicht mehr weiter, ich habe auch ein gutes Schuhwerk und habe auch verschiedene Schuhe benutzt.

Die Schmerzen gingen auch nach dem halben Jahr pause nicht weg, wenn ich auf die Stelle etwas gedrückt hab, habe ich es immer noch gespürt....

Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen ? :(

...zur Frage

Instabiles Knie! Schmerzen über und unter der Kniescheibe, sowie an der Knie Innenseite

Hallo! Wie mein Name schon sagt, mache ich viel Sport. Seit ca. 3 Monaten habe ich jedoch Knieschmerzen an der Knie Innenseite, die am Anfang jedoch nicht schlimm waren. Ich war dann bei einer Heilpraktikerin, die mir mein Innenband mit einem Streifen Physiotape getapet. Doch seite ca. 2 Wochen habe ich beim Laufen und auch manchmal beim Sitzen stärkere Schmerzen am Knie. Die Knie Innenseite schmerzt, es schmerzt unter und über der Kniescheibe sowie leicht hinter der Kniescheibe/ Knierückseite.

Mein Knie knickt auch beim gehen oft nach Innen weg! Außerdem drücke ich das Knie beim Gehen nach hinten durch und danach zieht ein Schmerz durchs ganze Bein!

Mittlerweile spüre ich, dass an der Oberschenkel Innenseite etwas hin und her rutscht und außerdem habe ich Schmerzen im Fuß.

Geschwollen ist nichts und blau auch nicht! Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

Bänderüberdehnung, Bänderanriss, Knorpelschaden,...???

Liebe grüße!

...zur Frage

Schon 3 Wochen Probleme nach Pferdekuss/Hirsch?

vor ca. 3 Wochen bekam ich beim Fussball einen heftigen Schlag auf den Oberschenkel. Ich habe trotz leichter Schmerzen weitergespielt (ca. 25 Minuten), meine Bewegung war nicht eingeschränkt und ich hatte auch nicht besonders starke Schmerzen. Am nächsten Morgen war der Schmerz dann (erhlich gesagt auch erwartungsgemäß) sehr stark und ich habe gehumpelt. Die Schmerzen ließen jedoch schnell nach und ich konnte nach zwei drei Tagen wieder schmerzfrei gehen. Nach fünf Tagen habe ich eine erste leichte Laufeinheit absolviert, alles verlief weitesgehend normal. Am Tag nach der Laufeinheit, nahmen die Schmerzen wieder stark zu und halten jetzt mehr oder weniger schon seit zwei Wochen (also drei Wochen nach der Verletzung) an. Mein Oberschenkel fühlt sich teilweise hart an und nach langer Ruhepause habe ich ein Taubheitsgefühl bzw. ich spüre einen Druck. Meinen Trainer vertröste ich nun schon seit zwei Wochen und irgendwie fühle ich überhaupt noch keine Besserung. Kann ein Pferdekuss so eine heftige Reaktion auslösen? Ich kann keinen blauen Fleck erkennen, scheinbar hab ich eine dickes Fell bzw. der Bluterguss sitzt/saß ziemlich tief! Ich spiele nun schon seit 12 Jahren im Seniorenbereich Fussball, so eine seltsame Verletzung habe ich noch gehabt bzw. bei einem anderen beobachtet.

Was ist da bloß bei mir schiefgalufen?

...zur Frage

Leistungstief und kein Selbstvertrauen im Fußball

Hallo, Ich habe vor ca. 3 wochen den Verein gewechselt (zsm mit 3 anderen mitspielern). Ich war bei meinem alten Verein immer Stammspieler habe auch eigentlich immer recht ordentlich gespielt. Seitdem ich bei meinem neuen Verein bin funktioniert bei mir garnichts mehr. Ich war eig immer ein super-techniker und konnte auch immer ohne probleme meine Gegenspieler ausspielen. Doch seit ich gewechselt bin kommt nicht mal mehr ein Pass über 3 Meter an. Deswegen ist mein Selbstvertrauen auch im moment ziemlich im Keller weil ich in der Mannschaft wegen den schlechten Trainingsleistungen nicht den besten ruf habe, was für mich auch neu ist weil ich eben in meinem alten Verein immer einen sehr guten Ruf hatte. Was kann ich also machen um wieder zu alter Stärke zurück zu finden und meinen Ruf zu bessern und mein Selbstvertrauen zu stärken? Danke schonmal für Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?