Was genau sind die Regeln beim Einwurf im Fußball!

1 Antwort

So steht die Regel in Wikipedia: (Demnach, was ich auch nicht wusste darf man die Outlinie berühren!!!)

Der Einwurf wird an der Stelle ausgeführt, an der der Ball die Seitenlinie überschritten hat. Der Spieler muss beim Einwurf

sein Gesicht dem Spielfeld zuwenden, mit einem Teil jedes Fußes entweder die Seitenlinie oder den Boden außerhalb des Spielfelds berühren und den Ball mit beiden Händen von hinten über seinen Kopf werfen. Der einwerfende Spieler darf, wie bei allen Standardsituationen, den Ball nicht ein zweites Mal spielen, bevor ihn ein anderer Spieler berührt hat. Alle Gegenspieler müssen einen Mindestabstand von 2 Metern zum einwerfenden Spieler einhalten. Laut der neuen Regelauslegung des DFB gibt es keine vorgeschriebene Höchstentfernung zum Spielfeld um den Ball einzuwerfen. Allerdings darf sich zwischen Einwerfer und Spielfeld keine Barrikade wie z.B. Bande oder Trainerbank befinden. Der Ball ist im Spiel, sobald er innerhalb des Spielfeldes ist. Ein Einwurf, bei dem der Ball das Spielfeld nicht erreicht, gilt als nicht korrekt ausgeführt.

Wird bei einem Einwurf gegen die Regeln verstoßen, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Einwurf zugesprochen.

Was möchtest Du wissen?