Was genau passiert beim Dehnen bei einem Muskelkrampf?

1 Antwort

Ich kann Dir die Frage nur in Bezug auf Schwimmen beantworten und dort tritt der Krampf meist auf der Fußsohle oder der Wade auf. Wenn ich einen Krampf in der Wade bekomme, kann ich mit Sicherheit nicht dehnen, der Muskel tritt als ein fast viereckiger Block bis zu 2 cm hervor und ist hart wie ein Brett. Mir und anderen Schwimmern hilft, wenn ich einige Sekunden mit den Händen runtergreife, so daß die Daumen am Schienbein liegen und die restlichen 8 Finger in die Mitte vom Muskel reindrücken (ergibt eine senkrechte Linie, Zeigefinger ist unten). Danach einige Sekunden los lassen und versuchen das Bein komplett ruhig zu lassen. Meistens verschwindet der Krampf damit (geht auch bei der Fußsohle so). Wichtig ist, das man danach eine vertraute Bewegung macht und versucht wieder ganz locker zu werden, weil der Krampf am ehesten von einer Überbeanspruchung entstanden ist, oder weil man eine Bewegung falsch ausgeführt hat. Sollte man nach kurzer Zeit weitertrainieren können, ist trotzdem Vorsicht angesagt, da der nächste Krampf vermutlich ein Gelenk höher oben sein wird - und beim Oberschenkel spürt man die Folgen mehrere Tage.

Danke dir! Kann denn einer mir noch erklären, was physiologisch im Muskel passiert?

0

Nur bei Magnesiummanngel bei Krämpfen?

Ich habe oft Krämpfe, oder neige zumindest dazu. Kann es sein, dass die Krampfneigung der Muskulatur nicht unbedingt nur auf Magnesiummangel zurückzuführen ist?

...zur Frage

Wächst der Muskel schneller wenn man nach langer Pause wieder neu trainiert?

Rein empirisch würde ich sagen: Ja. Wenn ich ins Wintertraining wieder einsteige stelle ich fest; es beginnt von Null mit allen negativen Begleitumständen aber ich bin extrem schnell wieder auf dem Stand vor 8 Monaten. Nur wie kann das sein? Hat der Muskel ein "Gedächtnis"? Oder ist das nur Einbildung?

...zur Frage

Ist Dehnen sinnvoll - ja oder nein

Hallo,

seit den 1970´er / 1980´er Jahren weiß man, dass man seine Muskeln dehnen soll. Die einen machen es vor dem Sport, die andernen danach oder beides.

Das Thema ist hier sicher hinreichend diskutiert worden. Nun bin ich aber auf die Seite http://www.nostretch.de/ gestoßen. Dort erklären Ärzte, weshalb dehen nichts bringt bzw. sogar schädlich ist.

Zitat 1: "Viele Untersuchungen hätten inzwischen die falschen Annahmen über die Vorteile des Dehnens widerlegt , sagte Freiwald auf einer Veranstaltung der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin in Hamburg. Durch statisches Dehnen vor Sportarten, die schnelle und maximal kräftige Leistungen verlangen, dazu gehören zum Beispiel Sprünge und Sprints, nehme die Leistung sogar um zwei bis 23 Prozent ab, berichtete der Sportmediziner. Das Dehnen sei auch nicht sinnvoll vor dem Krafttraining in einem Fitneßcenter. "

Zitat 2: "Es ist naiv, anzunehmen, daß an einem Muskel nur gezogen zu werden braucht, damit dieser länger wird. Der Schwanz einer Katze wird auch nicht länger, wenn man daran zieht. Wenn ein Muskel zu kurz ist, dann muß dieser umtrainiert werden. Beim Dehnen passiert entweder gar nichts oder es entstehen zusätzliche Schädigungen."

Mich würde Eure Meinung interessieren, NACHDEM ihr ein wenig auf der Seite gelesen habt.

Gruß Kaier

...zur Frage

Wie wird man einen Muskelkrampf am schnellsten wieder los?

Manchmal hat man ja doch mal einen Muskelkrampf ;-) das kann ganz schön schmerzhaft sein. Wie löst man so einen Krampf nach einem anstrengenden Sporttag am besten möglichst schnell wieder? Gibts da irgendein Geheimrezept? Was macht ihr bei so einem Muskelkrampf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?