Was genau besagt die Kompression eines Golfballs?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kompression ist wahrscheinlich der am meisten mißverstandene Meßwert im Golfball design. Viele Golfer haben keine oder nur falsche Vorstellungen davon was Kompression ist und was sie bedeutet.

In den frühen Tagen des Golfspiels wurde der Ausdruck Kompression ursprünglich als Meßwert für die Qualität eines Balles verwendet. Er bestimmte die Festigkeit, mit der bei 3-Piece-Bällen die Wickelung um den Kern gewickelt wurde. Je fester die Wickelung, desto bessere Spieleigenschaften wies der Ball auf. Es entstand die allgemeine Auffassung, daß die Spielbarkeit und die "Länge" eines Balles deutlich von der Kompression abhängen.

Mit der Zeit entwickelte die Golfballindustrie immer modernere und hitzebeständigere Materialien sowie ausgeklügelte Wickelmaschinen für den 3-Piece-Bälle. Die Kompression des Golfballes wurde damit mehr und mehr eine Sache des Gefühls. Zuletzt führte die quasi gleichbleibend gute Qualität der 2-Piece-Bälle dazu, daß die Kompression als Qualitätsmerkmal für Golfbälle ausgesorgt hatte.

Heute steht das Wort "Kompression" in der Golfindurstie stets im Zusammenhang mit einer Zahl zwischen 0 und 200. Diese Zahl definiert die Verformung die ein Golfball erfährt, wenn auf ihn ein komprimierender Druck ausgeübt wird. Kompression spiegelt einfach nur wider, wie stark sich die Form eines Balles unter einem konstanten Gewicht verändert.

Was möchtest Du wissen?