Was genau bedeutet es, wenn die Felgenflanke auf Durchbremsen geprüft wird?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Felgen nutzen sich beim Bremsen mit Cantilever oder V-Brakes ab, vor allem die heute fast ausschließlich gebräuchlichen Alufelgen. Manche haben als Verschleißindikator eine Rille; wenn die weg ist, ist die Felge auszutauschen. Bei anderen sieht man es erst, wenn auf der Felgenflanke schon ein leichter "Hohlschliff" zu erkennen ist. Irgendwann wird die Flanke zu dünn und Du riskierst in der Kurve (=bei einseitiger Belastung) einen Felgenbruch. Bestimmt nicht lustig.

Danke für deine Antwort, xtough

0

Normaleweise erkennst du es ganz gut (ob die felfe durchgebremst ist) wenn du das Laufrad von vorne betrachtest und mit dem Finger über die Felfenflanke streichts. Siehst und spürst du dabei eine Krümmung nach innen ist die Felge durch den Bremsbelag abgeremst und es wird schön langsam gefährlich!
Dann musst du dir eine neue Felge (oder eine neues Laufrad) zulegen. Auch die Bremsbeläge regelmäßig überprüfen ob sich nicht Metallspäne o.Ä. darin angesammelt hat was die Felge schnell abschleift!

Um vor allem aus hoher Geschwindigkeit ein Rennrad / Mountainbike abzubremsen muss die Bremse hohe Reibungskräfte aufbringen, damit die Räder stoppen. Diese Bremskraft wirkt durch die BRemsbacken auf die Felgenflanke. Man kann diesen Abrieb oder die Abnutzungserscheinungen durch Rillen in der Felgenflanke sehen. oder auch ertasten. Dies nennt man dann "durchgebremst" und man sollte die Felge auswehcseln, da deren Stabilität nicht mehr gegeben ist.

Was möchtest Du wissen?