Was für Geschwindigkeiten erreicht ihr auf dem Rennrad?

1 Antwort

Wenn ich alleine unterwegs bin immer so um die 30-35, aber in der Gruppe fahren wir des öfteren einen 40er Schnitt.

Wie trainiert man 1000m Läufe?

Hallo erstmal, ich bin 16 Jahre alt, 1,90m und möchte unbedingt für den 1000m Lauf in der Schule trainieren. Meine Zeit beträgt, wenn ich mich richtig anstrenge leider nur 3,58min. Um aber auf 15 Punkte zu kommen ( mein Zel ) benötigt man eine Zeit von ungefähr 3,10.

Meine Frage wäre jetzt, wie lange es in etwa dauern würde bis man diese Zeit erreicht und wie man am besten trainieren sollte und ob tägliches trainieren schädlich wäre bzw. etwas bringt.

...zur Frage

Kann ich mit dem Rennrad auch auf kleinen Kieselsteinen fahren?

Am See bei uns in der Nähe ist ein Damm mit ganz kleinen Kieselsteinen: wirklich nur winzig!! Kann ich mit dem Rennrad da auch faqhren oder ist das schlecht für den Reifen?

...zur Frage

Merkt man es, wenn der Laktat-Steady-State beim Joggen erreicht ist?

Hallo, wenn genau so viel Laktat produziert wird, wie Laktat abgebaut wird, etabliert sich ja der sogenannte Laktat-Steady-State. Merke ich beim Joggen, wenn dieser Zustand erreicht ist? Wie merke ich das?
Soll ich dann genau in diesem Tempo weiterjoggen? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Gibt es einen Windschatten im Langlauf?

Beim Radfahren spart man sich ziemlich viel Energie durch das Windschattenfahren. Beim Langlauf erreicht man ja auch relativ hohe Geschwindigkeiten, daher habe ich mich gefragt, ob es sich dabei auch schon auszahlt im Windschatten zu fahren? Würde das dann für den klassischen und dem Skating Stil gelten?

...zur Frage

Trainingsplan Rennrad

Wo finde ich einen guten Trainingsplan für die nächsten 6 Wochen? Ziel ist der Bodensee-Radmarathon, die 150 km Strecke.

...zur Frage

Auf welchen Wind beziehen sich die "Kurse zum Wind" ?

Hallo,

auf Wikipedia steht die "Kurse zum Wind" beziehen sich auf den scheinbaren Wind. In der Literatur finde ich aber fast ausschließlich als Bezug für die Kurse den wahren Wind. Der DSV bezieht in seinen Lehrheften gleich gar keine Stellung und lässt das offen.

Da ich auf einem Katamaran unterwegs bin, der ja bekanntlich hohe Geschwindigkeiten erreicht, spielt der Fahrtwind eine erhebliche Rolle, d.h. der Winkel um den sich der scheinbare Wind ggü. dem wahren Wind verändert, ist bei großen Geschwindigkeiten nicht mehr vernachlässigbar. (BTW: Die Vektoraddition der "Winde" ist mir klar).

Anders gefragt: Weht der Windanzeiger bei Halbwindkurs exakt 90 Grad zum Boot aus oder kommt der wahre Wind 90 Grad zum Boot ?

Was ist nun richtig ?

Danke Chris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?