was für eine wirkung hat adrenalin auf das fett im körper?

1 Antwort

Ob Kraft- oder Ausdauertraining: Hormone lassen Fette schmelzen und Muskeln wachsen. Durch regelmäßiges Training wird der Körper allmählich umgebaut – von Fettrollen zu Muskelpaketen. Dieser Umbau findet Zelle für Zelle statt. Sobald man sich bewegt, schüttet der Körper "Aktivitätshormone" wie Adrenalin und Noradrenalin aus. Diese Botenstoffe mobilisieren Fett aus Fettzellen und aktivieren außerdem das Fett abbauende Enzym Lipase. Wenn man Kraftsport betreibt – es muss aber kein Hanteltraining sein – fließen Muskel aufbauende Hormone wie Testosteron und Wachstumshormone durch die Adern. Das Ergebnis sind mehr Muskelzellen und weniger Fett in den Fettzellen.

Muskeln aufbauen und abnehmen - Wie viel darf ich am tag essen ?

Hallo !

Ich bin w, 16, wiege 51 kg und bin 1,62 m groß. Mein Fettanteil liegt bei ca. 20% und meine Gesamtmuskelmasse beträgt 38 kg. Zumal bin ich Vegetarierin, und achte erst seit kurzem darauf, mehr Eiweiß zu mir zu nehmen. Allerdings habe ich ständig Angst dass ich zunehme und bedecke nur meinen Tagesbedarf von ca. 1360 kcal.

Wie viel kann ich essen, damit ich kein Fett zunehme und Muskeln aufbaue? Mein Trainer meinte so wenig Kohlenhydrate wie möglich, dafür so viel Eiweiß und Fett wie möglich. Kann ich dem tatsächlich so nachgehen?

...zur Frage

Dicker geworden ohne Gewichtszunahme?

Habe jetzt in ungefär einem 3/4 Jahr 16 kg abgenommen und wiege nun mit 1.51 cm 50 kg. Vor einem halben Jahr habe ich auch mit dem Sport angefangen (meist einmal wöchentlich intensiv Kampfsport, manchmal sogar zweimal) und bin eigentlich recht zufrieden mit meinem Körper gewesen. Klar, geht da noch was, aber ich habe mich besser gefühlt, als noch damals.

Nun habe ich seit ungefär einem Monat überhaupt keinen Sport gemacht (aufgrund einer Krankheit und ein paar ungünstigen Terminen). Wenn da nicht nur das schlechte Gewissen wäre, welches mich halb wahnsinnig macht. Aber zudem habe ich auch noch das Gefühl, dass sich mein Bauchumfang, sowie der meiner Oberschenkel wieder verdoppelt hat. Ich fühle mich so schlecht wie noch nie, obwohl ich nicht mehr esse, als sonst auch. Nur der Sport blieb aus, was ich so ziemlich bereue. Und obwohl ich nichts an Gewicht zugenommen habe, bin ich mir sicher, dass ich mir diesen immer weiter wachsenden Bauch nicht einbilde qwq

Gibt es vielleicht eine plausible Erklärung dafür? Ist es wirklich so schlimm, dass ich den Sport jetzt ganze 4 Wochen komplett vernachlässigt habe? Und sind 45 kg (mein eigentliches Ziel) zu wenig für diese Größe oder genau perfekt?

...zur Frage

Schwimmen um den KFA zu senken?

ich hab mal gehört das schwimmen sehr gut geeignet ist um den körperfettanteil zu senken?? klar Joggen auch.. aber wie siehts mit Brustschwimmen und Kraulen aus??

...zur Frage

Wie kann ich mein Kfa auf 8 % sinken ?

Frage wurde schon oben genannt ... Ich weiß das klappt nicht von heute auf morgen & ich bin mir sicher das wird ein harter Weg ! Hat jemand damit Erfahrung ? Was muss ich tun ? Welche Sportart & wie oft in der Woche ? Lg

...zur Frage

Fett am Bauch

Hallo, ich habe ein Problem. ich habe Fett am Bauch und das muss weg. an den Beinen habe ich kaum/kein fett. Mein Sportprogramm ist folgendermaßen : 2-3x die Woche turnen jeweils min 2h 1x reiten 2-3x Joggen mind 45min + bisschen Stepper + krafttraining (bauch und rücken) während der Schulzeit noch 2x 90 min schulsport (bin auf nem sportgymnasium also doch schon anstrengend)

...zur Frage

KFA senken

Hi, bin w, 1,57 und ca. 54 kg schwer. Ich denke, ich habe eigenltich eine ganz sportliche Figur. Nicht zu dürr. Auch Muskeln sind da. Allerdings sind sie etwas im Verborgenen :-) Ich gehe 6x die Woche ins Studio. Zur Zeit mache ich 10 min aufwärmen, ca, 45 min Gerätetraining ( Oberkörper ) dann 60 min Cardio ( Fahrrad oder Stepper, immer im Wechsel) , am nächsten Tag dann das selbe aber Gerätetraining nur Beine + Po. Tag drauf dann Bauch und Rücken, und dann wieder Arme, ......... aber immer die 60 min cardio. Manchmal auch nur 30 min Geräte. Hab auch schon probiert mit 1 Tag NUR geräte und 1 Tag nur Cardio. Also Abwechslung ist schon drin. So ca. alle 3-4 Monate ändere ich mein Trainingsablauf. Dazu muss ich sagen ich esse auch nicht viel: Morgens 1 Apfel und 1 Joghurt, Mittags Gemüse mit Fleisch und 1 Joghurt ( und manchmal ne Hand voll Gummibärchen :-) und Abends nochmal gemüse mit Fleisch oder einen Salat. Die Sache ist, dass es ja heisst man sollte mehr verbrauchen als zuführen um den KFA zu senken, aber das müsste bei mir ja so sein, aber irgendwie tut sich nix ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?