Was ergänzt den Radhelm im Winter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bevor es den Helmunterzieher gab - oder solange ich ihn noch nicht kannte? - habe ich mir mit einem normalen Kopftuch geholfen. Wenn man das am Hinterkopf knotet, hat man die Schädeldecke und die Ohren geschützt, sieht auch nicht aus wie eine "Gretel", und der Helm passt auch noch gut auf den Kopf.

Das hört sich in der Tat alles besser an als diese Foliengeschichten. Danke!

0

Jau, kann ich auch nur empfehlen! Mit ner normalen Mütze drunter kriegt man den Helm ja schon fast nicht mehr drauf, mit de von Pooky genannten Variante isses kein Problem;) Und ein guter Helmunterzieher kostet auch nicht die Welt und hält einem Wind&Kalte schon sehr gut ab - wichtig isses eben auch, dass er die Ohren gut abdeckt.

Es gibt Helmunterzieher, zum Teil mit winddichter Vorderfläche. Sie werden wie normale Mützen getragen, liegen aber eng am Kopf, so dass der Helm weitergetragen werden kann. Vor allem werden auch die Ohren geschützt.

Die Unterzieher sind nicht teuer und sehen wesentlich besser aus als Alufolien. Im Winter kann ich ohne erst gar nicht fahren.

http://www.bobshop.de/artikel/nalini-basic-helmunterzieher-mantotex-1/

Probiers doch mal mit einem Buff Tuch.Die gibts auch mit Windstopper damits dir an der Stirn nicht kalt wird. Aber normalerweise reicht ein zur Mütze umgebautes Buff-Tuch völlig.

Was möchtest Du wissen?