Was bringt das Training an einem Kopfballpendel?

1 Antwort

Für das Timing und die richtige Kraftausübung beim Kopfball ist der Kopfballpendel nicht verkehrt. Jedoch ersetzt dies das richtige Kopfballspiel natürlich nicht. Das Kopfballspiel sollte demnach auch beim Training gezielt über Flanken trainiert werden.

Wie schädlich ist Kopfball beim Fußball?

Welche Schäden können an Halswirbelsäule oder Gehirn entstehen oder verursacht werden? Oder ist dies gar nicht so schwerwiegend, und es ist genauso eine Schädigung möglich wie z.B. bei einem Sturz beim Mountainbiken?

...zur Frage

fußballschuhe = schneller ?

ist man mit fußballschuhen schneller ?

oder wie kann ich schneller werden ? mit welchem training?

danke schonmal : D

...zur Frage

Kopfballduell bei verteidigung

Hallo erstmal,

ich möchte wissen, wie ich mich anstellen sollen, wenn ein hoher Ball kommt. Ich spiele rechts außen als Verteidiger. Da ich nur 1.74 bin, fällt es mir schwer einen Kopfballduell zu gewinnen, da meine Gegner meist ein Kopf größer sind.

Ich versuch auch den Gegner wegzudrücken oder so, aber das hilft bei mir nicht so viel.

Das einzige was ich dann tun kann ist es den Gegner dann zu stellen oder ein Laufduell mit ihm eingehen, Das wäre ich dann im Vorteil. Aber wenn er ein schneller stürmer ist, dann habe ich nicht viel chance, denn er ist ja im Vorwärtsgang.

Also was kann ich tun, wenn es zu einem Kopfballduell kommt?

Ich danke euch im voraus

...zur Frage

Groß aber nicht besonders Kopfballstark?

hallo community ich spiele bereits seit meiner jugend in der verteidigung aufgrund meines robusten körperbaus (1,90 m, 95 kg) jedoch wird seit jeher mein kopfballspiel und meine zweikampf mentalität kritisiert, was mir selbst natürlich auch auffällt. mittlerweile habe ich mich zweikampfmäßig eindeutig gesteigert, ich habe keine angst mehr vor pressbällen etc. jedoch trau ich mich nicht in jeden kopfball bzw kann es nie einschätzen ob ich den ball nun treffen werde oder nicht. meine frage dazu: wie kann ich mich hierbei verbessern bzw überwinden in kopfbälle zu gehen? lg

...zur Frage

Was tun gegen starke müde Muskeln?

Hallo

Ich bin 17 Jahre alt und ich spiele Fußball

Ich hatte Mittwoch, Donnerstag und Freitag Fußball Training Samstag also Gesten hatte ich ein ganztägiges Fußball tunier Montags habe ich wieder Training

Mein Problem ist das mein Beine und mein Nacken sehr angespannt sind und irgendwie sehr müde sich anfüllen außerdem füllen Sie sich irgendwie hart an seit nach dem Tunier. Was kann ich machen damit sich meine Muskulatur lockert Bzw das sich meine Beine besser an fühlen Oder soll, ich einen Masseur aufsuchen?

...zur Frage

Ab jetzt drei mal die Woche Training - wie kann ich Überbelastung vermeiden?

Hey,
ich bin weiblich, 29 Jahre alt und habe eine Frage zum (Fußball-)Training.
Vorneweg:
Richtig Leistungssport habe ich noch nie gemacht, lediglich mit 25-26 habe ich mal eine zeit lang wöchentlich bei einem freien Uni-Treff Fußball gespielt. Nach dann berufsbedingt drei Jahren Pause habe ich nun - mit 29 - Lust, Zeit und Ehrgeiz, ernsthaft im Verein Fußball zu spielen. Diesen habe ich auch schnell gefunden, es ist ein mittelgroßer Verein der mit zwei Mannschaften Großfeld in der Landesliga bzw. Landesklasse spielt. Ab Mai war ich nun ein paar mal beim Training und hatte natürlich massiv Konditionsprobleme und auch gleich mal einen Muskelfaserriss. Aber die Trainerin war mit dem Rest schon ganz zufrieden, sodass ich die Hoffnung habe, dass es doch noch was wird mit dem Sport. :-)
Nun kam natürlich nach ein paar Wochen gleich die Sommerpause, während der ich jede Woche bei einem freien Treff gekickt habe und nebenbei noch ab und an Laufen war. Ich fühle mich jetzt schon deutlich fitter und ein paar Muskeln an den Oberschenkeln merke ich bei Skinny Jeans nun auch. Soweit, so gut.
Nächste Woche ist nun Saisonstart, d.h. Dienstag Training, Mittwoch Kondition, Freitag Training, Sonntag Training oder Testspiel. Es wird erwartet (vor allem von mir), dass ich voll mitziehe. Daher meine Frage:
Wie kann ich möglichst voll mitmachen ohne "überzutrainieren" und mich wohlmöglich langfristig zu verletzen? Vor allem Dienstag Fußball / Mittwoch Kondition macht mir Angst. Bisher hatte ich doch immer mindestens zwei Tage Muskelkater! Soll ich am Anfang nur auf Sparflamme trainieren und dann nach und nach mehr Gas geben? Was kann ich noch tun um möglichst schnell zu regenerieren? Ich gehe meistens nach dem Sport heiß baden und versuche auch entsprechend zu essen. Leider bin ich Vegetarierin, sodass Proteinzufuhr nicht immer einfach ist. :-(
Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe und Tipps!
LG Lena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?