Was Bringen die geschlossenen Laufräder?

1 Antwort

Ein herkömmliches Speichenrad verursacht während des Laufes eine Verwirbelung der Luft, was du bei den Scheibenrädern nicht hast. Der Widerstand des Windes reduziert sich also bei einem Scheibenrad, was dich dann bei gleichem Energieaufwand schon etwas schneller macht. Die Scheibenräder haben jedoch den Nachteil schwerer als die Speichenlaufräder zu sein. Da du im Gegensatz zum Strassenrennen auf der Bahn wesentlich günstigere Windverhältnisse hast, nämlich gar keinen, werden sie beim Bahnrennen auch schon mal vermehrt eingesetzt. Vorallem beim Verfolgungsrennen, da du hier über eine etwas längere Distanz eine kontinuirliche hohe Geschwindigkeit fahren mußt. Beim Sprint zb. haben die Scheibenräder den Nachteil etwas träger in ihrer Bewegung zu sein, weshalb sie dort eher weniger eingesetzt werden. Auf der Strasse ist der Einsatz der Scheibenräder schon ein bisschen Lotterie, da du hier den Windbedingungen ausgesetzt bist. Deshalb werden sie hier, wenn überhaupt nur bei einem Zeitfahren eingesetzt und das auch meist nur dann wenn der Wind günstig steht. Denn bei Seitenwind hast du ganz schlechte Karten damit. Hier greifen viele auf die Fourspoke-Laufräder zurück, die zum Einen leichter als die Scheibenräder und auch wesentlich weniger Windanfällig sind.

Was möchtest Du wissen?