Was braucht man für eine Länge einer Slackline?

1 Antwort

Hallo,

ich nehme mal an dass du Anfänger bist.

Der häufigste Grund dass man Slcklinen nur "probiert" und nach ein
paar mal wieder aufgibt (ca. 95% der Leute) ist: Die Line ist am Anfang
zu lange.

Als ich das erste mal Slacklinen probierte (5 Tage auf 12m-Line) hab ich das Handtuch geworfen - keine Fortschritte, kein Erfolgserlebnis.

Später hab ich auf einem System, bei dem man die Länge der begehbaren Slackline in Sekunden verändern kann, innerhalb einer Woche gelernt eine 10m-Line zu begehen. Zuerst 3m-4m-5m-....10m

Das System findest du unter https://www.notreeslack.com/

Wenn du ausreichend starke Bäume (min. 30cm Durchmesser) im richtigen Abstand am richtigen Platz hast, kannst du dir aber auch selbst einen Bock basteln (oder einen einzelnen "Frame" kaufen), den du zusätzlich unter die Line stellst und verschieben kannst.

Als Anfänger würd ich dir eine Line zwischen 15m und 25m empfeheln, das sind auch die Standardlängen. Wenn du schon besser bist, oder weitere Strecken gehen willst, gibt´s noch 35m bis zu 80m Länge. Diese Slacklines haben aber dann andere Systeme zum spannen, da braucht´s dann schon Ketten. Wird natürlich viel teurer und ist für den Anfang wahrscheinlich etwas zu übertrieben.

Für den Anfang reichen eigentlich 15 Meter schon aus, solange du einen Platz hast, wo die Befestigungen nicht weiter auseinander sind. Ich finde die 15 Meter schon immer ganz ordentlich lange wenn man drauf geht. Um irgendwelche Spielchen oder Tricks auf der Linie zu üben spannen wir sie meist sogar nur auf ca. 10 Meter.

Für die ersten Versuche solltest du eine Breite von 35 oder 50 mm und eine Länge der Slackline von etwa 8-10 m wählen. Je kürzer die Slackline gespannt wird desto kürzer ist auch das „Auf und Ab" – Schwingen. Ein Anfänger hat es dann etwas leichter. Bitte die Slackline jedoch nicht unter 5m spannen, da hier die Schwingung wieder zunimmt und die Beine stark zu zittern beginnen. Die Slackline ist dann schwieriger für Anfänger zu begehen. Die typischen Balance-Ausgleichsbewegungen finden nicht mehr statt.

Vorteile einer 15m Slackline

* Leicht, kleines Packmaß (kann also leicht im Rucksack verstaut werden für Urlaub, Palmen, Bergtouren, usw.
* Ausreichend für den Hausgebrauch im eigenen Garten beim Zelten oder Grillen.
* Niedrige Spannhöhe ist ideal für Kinder
* Optimal für Sprünge oder andere Kunststücke

Nachteile:

* Derjenige der ambitioniert ist, dem können die 15 m schnell zu kurz werden :-)

Vorteile einer 25m Slackline

* kann auch kürzer gespannt werden
* Härteres und niedrigeres Spannen möglich durch die mitgelieferte Ergo-Ratsche
* Viele Möglichkeiten für den ambitionieren Slackliner die Slackline als Longline, Trickline, usw zu verwenden

Nachteile

* Slackline ist deutlich schwerer und hat ein größeres Packmaß

(.....)

Oh ich hab vergessen my-slackline.de als Quelle anzugeben...

0

Was möchtest Du wissen?