Was bewirkt eine Sauerstofftherapie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ei der Sauerstofftherapie werden drei verschiedene Arten unterschieden: Die Sauerstoff-Regenerationstherapie, die Sauerstoff-Inhalationstherapie und die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie.

Alle drei Therapieformen beruhen darauf, dass eine mangelnde Sauerstoffversorgung der Zellen vorliegt, welche einen Leistungsabfall und eine gestörte Funktion der Organe mit sich bringt. Durch die Behandlung soll der Sauerstoffpartialdruck verbessert und auf diese Weise der Organismus gestärkt werden. Die populärste Therapieform ist die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT).

Als Grundlage für die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie wird angenommen, dass der Druck des im arteriellen Blut gelösten Sauerstoffs alters- und stressbedingt sinkt. Dadurch kann es zu Leistungsschwäche und Organstörungen kommen. Ein Teufelskreis entsteht, wenn sich zudem auch die Blutgefäße verengen, da dies zu einer weiteren Mangelversorgung mit Sauerstoff führen.

Nach dem Konzept von Ardenne kann dieser Zustand durch Vitaminzufuhr, Einatmen von Sauerstoff und Bewegungstraining verbessert werden. Der Partialdruck in den Arterien wird hierdurch angehoben, der Partialdruck in den Venen hingegen gesenkt. Vertreter der SMT sehen die Wirkung der Methode darin, dass die Blutkapillaren erweitert und die Blutzirkulation verbessert werden. Die Fähigkeit der Lunge, Sauerstoff aufzunehmen, soll dadurch erhöht und eine optimale Gewebeversorgung mit Sauerstoff sichergestellt werden.

Wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit der Sauerstofftherapie gibt es jedoch bisher nicht.

Interessant, sehr gut so weit. wollt aber auch wissen ob es was für sportler bringt, die keine mangelnde sauerstoffversorgung haben... weißt da no was? trotzdem danke!

0

Was möchtest Du wissen?