Was bewirkt die Einnahme von Kreatin?

1 Antwort

Kreatin ist grundsätzlich ein körpereigener Stoff und steckt vor allem in den Muskelzellen. Sein Job: Als Kreatinphosphat kann es blitzschnell quasi die Muskelbatterien aufladen.

Diese Batterie funktioniert in Form des so genannten ATP (Adenosintriphosphat). ATP ist der Haupttreibstoff für unsere Zellen. Wird für Muskelarbeit Energie gebraucht, spaltet das ATP eine seiner drei Phosphatgruppen ab: Es wird zum ADP (Adenosindiphosphat, welches nur noch zwei Phospatgruppen besitzt): Dabei wird Energie frei, die der Muskel zur Bewegung nutzen kann.

Allerdings reichen diese Energiereserven bei maximaler Belastung nur für wenige Sekunden. Bevor der Körper auf andere Wege der Energiegewinnung zurückgreift, kommt Kreatin ins Spiel. Als Kreatinphosphat kann es das „energiearme“ ADP wieder mit einer Phosphatgruppe zum „energiereichen“ ATP aufladen.

"Kreatin-Gaben erhöhen die Menge an Kreatinphosphat im Muskel. Dadurch kann die maximale Leistung länger aufrecht erhalten werden", erklärt Uwe Schröder vom Institut für Sporternährung in Bad Nauheim. Das gilt für kurze, hochintensive Belastungen. Der Muskel kann länger auf einem hohen Niveau arbeiten – ohne zu übersäuern. Davon profitieren vor allem Kraftsportler, die schnell Maximalleistungen in kurzer Zeit erbringen müssen; im Ausdauerbereich bringt es nichts, weil da die Energie anders gewonnen werden kann.

Was ist Kre-Alkaloid und was bewirkt es?

Auf einer Packung Kre-Alkalyn habe ich als Inhaltsstroff Kre-Alkaloid gelesen. Was ist das genau und was bewirkt es?

...zur Frage

Wie fühlen sich Muskeln bei Kreatin-Supplementierung an?

Sind die dann ein bisschen weich wegen dem vielen Wasser? Oder fühlen sie sich genau wie normale Muskeln an? (fest usw.)

Wie wirkt sich Kreatin auf den Körper aus, wenn man eine ganz dünne Fettschicht aufzuweisen hat? (1.90/80kg) wird es durch das "Aufpumpen" des Muskels verdrängt und damit unerkennbar?

...zur Frage

Kreatin zur Nahrungsergänzung

Hallo liebes Forum!

Bin seit längerem über den Sinn oder Unsinn einer Kreatin-Nahrungsergänzung am Nachdenken.

Es wäre schön wenn ihr mir, falls ihr bereits Erfahrungen mit diesem Stoff gemacht habt diese mitteilen könntet. Insbesondere würde mich interessieren:

  • In welcher Sportart wendet ihr es an?
  • Wie hoch ist die eingetretene Gewichtszunahme und in welcher Zeit?
  • Sind Nebenwirkungen eingetreten bzw. welche?
  • Konntet ihr eine Leistungssteigerung feststellen?
  • Ist Kreatin auch im Ausdauerbereich empfehlenswert?
  • Welche Dosierung habt ihr angewendet?
  • Ist eine Einnahme in Pillen-oder Pulverform sinvoller?

Für eure Hilfreichen Antworten schon mal vielen Dank im Voraus!

Mit sportlichen Grüßen

Euer Culli

...zur Frage

Was bewirkt Maximalkrafttraining?

Was passiert da genau in den Muskeln?

...zur Frage

Ist 2:45 für den ersten Halbmarathon, mit 44 Jahren ok?

...zur Frage

Ist die Aufladephase bei der Kratin Einnahme notwendig **********

Denn zurzeit nehme ich nur morgens nach dem aufstehen und nach dem Training Kreatin ein. ABer ich habe auch gelesen das man am Anfang erst dafür sorgen muss das der Körper einen Kreatin Überschuss hat. WAS STIMMT JETZT

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?