Was besagt der Wasseranteil bei einer Körperfettwaage?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Diese Funktion soll zeigen, ob der Körper ausreichend hydriert, also mit Wasser versorgt wird. Damit hängt auch der Mineralienhaushalt zusammen. Ein Defizit von einem Prozent kann sich bereits bei der Leistungsfähigkeit bemerkbar machen, ab zwei Prozent leidet die Ausdauerbelastungsfähigkeit (im Sport), ab fünf Prozent treten schwerere Beschwerden wie Müdigkeit und Krämpfe ein, ab zehn Prozent wird es lebensgefährlich.

Allerdings funktioniert das körpereigene Warnsystem (Durst) ganz gut, so dass man nicht unbedingt auf solche Waagen zurückgreifen muss, zumal sie systembedingt nur recht ungenau messen können. Sie erfassen die Daten nämlich mittels Bioelektrischer Impedanz-Analyse (BIA), also mit einem kleinen Strom, der durch den Körper geschickt wird. Da aber Elektrizität immer den kürzesten Weg nimmt, also bei einer Waage durch das eine Bein und durch das andere wieder zurück, kann nur ein Teil des menschlichen Körpers erfasst werden. Das gilt nicht nur für die Ermittlung des Körperwassers, sondern auch für die Analyse des Fett- und Muskelanteils.

Was möchtest Du wissen?