Was besagen die zyklische und azyklische Schnelligkeit

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

„Zyklische Schnelligkeit“ beschreibt Schnelligkeitsmerkmale von Körperabschnitten bzw. Gliedmaßen im Laufe periodischer, gleichförmig sich wiederholender Aktionen, z.B. Laufschritte, Beinbewegungen beim Radfahren, die Körperaktionen beim Rudern, Hin- und Herschwingen im Hang am Reck. „Azyklische Schnelligkeit“ beschreibt die Geschwindigkeit von Einzelaktionen, z.B. die Ausstoßbewegung beim Kugelstoß, die Armbewegung beim Schmetterschlag im Volleyball. Während es bei der azyklischen Schnelligkeit in der Regel darum geht, zwecks Leistungssteigerung maximale Geschwindigkeiten zu erzielen, liegt das Ziel zyklischer Schnelligkeit eher darin, optimale Frequenzen zu organisieren. So ist selbst beim 100m-Sprint nicht unbedingt eine maximale Schrittfrequenz anzustreben, weil darunter die Schritte an Länge einbüßen könnten, sondern es ist zwischen Schrittlänge und Schrittfrequenz ein Optimum zu suchen.

Klasse Antwort, danke!

0

Ist somit dann ein Schuss (Fußball) (azyklisch) nicht zyklisch weil ich ja optimal und nicht maximal Kraft einsetzen muss? Ich verstehe dies nicht genau

0

Wie lässt sich im Volleyball eine Spielaktion definieren

Ich spiele gelegentlich in einer Hobbymannschaft Volleyball. Nun haben wir uns letztens ein wenig über die Spielaktion- Definition (nebenher auch bezogen auf eine Netzberührung) gestritten. Wie sieht das aus: Wie ist die zeitliche Eingrenzung der Spielaktion? Ist denn an der Aktion stets nur ein Spieler beteiligt, oder ist bei der Spielaktion auch eine räumliche Nähe zu berücksichtigen? Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen klar ausgedrückt und ihr könnt nachvollziehen auf was ich hinaus will:)

...zur Frage

Ist Schnelligkeit überhaupt eine Fähigkeit ?

Das Schnelligkeit nicht nur zu den konditionellen Fähigkeiten gehört, sondern insbesondere koordinativ determiniert wird, ist bekannt. Aber ist Schnelligkeit überhaupt eine Fähigkeit oder vieleicht nicht mehr als ein Maßstab für die Geschwindigkeit mit der eine Fähigkeit oder Fertigkeit ausgeführt wird? Ich denke da an Reaktionsfähigkeit => Reaktionsschnelligkeit, Antizipationsfähigkeit => Antizipationsschnelligkeit, Kraft => Schnellkraft/Antrittsschnelligkeit, Ausdauer => Schnelligkeitsausdauer, etc. Macht es daher Sinn, Schnelligkeit als eigene Fähigkeit zu beschreiben??

...zur Frage

was bedeutet E 3??

ich besitze ein laufband (Marke Trimline) ich habe jetzt das Probem das mir in dem Feld wo die Minuten und Sekundenanzeige steht ständig ein E3 anzeigt, und auch alle paar Sekunden irgendwie der motor so komisch knackt. Ich habe jetzt Angst mich wieder drauf zu stellen weil ich nicht weiß ob das Ding nicht in die luft geht. könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen???????

LG Betty

...zur Frage

wann ist es nicht abseits bei einem flachen oder hohen abschlag??

meinen mannschaft wird oft zurückgepfiffen wenn unser torwart einen hohen abschlag macht aber jetzt wurde mir erzählz das es beim anschlag kein abseits gibt und im regelwerk von den schiris 08 09 steht das auch aba daraus gehht nicht hervor ....ob es beim flachen oder hohen abschlag so is könnt ihr mir da weiterhelfen??

...zur Frage

Wie lange dauert es um schneller zu werden

könnt ihr mir sagen wie lange es dauern wir schneller zu werden wenn ich 2 mal pro woche joggen inklusive sprints mache (ich möchte bitte nur antworten udn keine hinweisungen das es schon so welche themen gibt),denn es gibt nämlich keine themen wo steht wie lange das dauern würde bis man merkt das mna schneller geworden istt aber trotzdem dankee ;)

...zur Frage

Was ist der PAPS-Test

Ich habe da etwas vom PAPS-Test im Zusammenhang mit dem Marathon-Laufen gehört. Könnt ihr mir damit weiterhelfen, wozu dieser Test dient?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?