Was bei überbeanspruchten Muskeln machen?

3 Antworten

Es hilft zum Beispiel heiß baden oder Wechselduschen kalt/warm.

Ins Bad kann man auch Muskelentspannungsöle oder Meersalz rein machen.

Über die Ernährung kann man auch etwas machen. Lebensmittel mit viel Magnesium (wie sonnenblumkerne) und Antioxidantien (wie Himbeeren) können auch helfen. Ernährung sollte generell Beachtung haben. Und natürlich ist Schlaf auch wichtig.

Ich würde hier generell deine Erwartungen hinterfragen. Wer Sport macht wird tendenziell immer mit beanspruchten Muskeln leben müssen, das heisst mehr oder weniger grosse Schmerzen. Ich leben praktisch im permanenten Schmerz bis zur nächsten Regenerationsphase. Es gibt eine Reihe von Massnahmen, die den Zustand lindern, wie ausreichende, gesunde Ernährung, Schlaf, Dehnen, ausreichend Erwärmen und Abwärmen vor und nach dem Sport oder wie Powerliftig sagt Sauna, Bäder etc. aber das sind nur kleine Hilfen, der Muskelkater bleibt solange bis die wieder ausreichend regenerierst. Und wer eben viel trainiert wird das immer auch merken.

Das ist neben den vielen vielen Vorteilen eben leider ein kleiner Nachteil am Sport.

Wie hier schon geschrieben wurde, sollte man auf jeden fall auf die Ernährung achten. Schmerzen in den Muskeln beim oder nach dem Sport sind zum Teil normal, können aber auch Ursache von einem Mineralstoffmangel sein, hier fällt mir Magnesium ein.

Gegen überbeanspruchte Muskeln kann eine Murmeltiersalbe gut helfen: http://www.murmeltiersalbe.net Diese Salbe ist in Österreich weit verbreitet, bei uns eher unbekannt.

Kann ich Zirkeltraining mit Krafttraining kombinieren?

Hallo!

Ich habe vor 2 Wochen wieder angefangen zu trainieren. Ich würde gerne Fettabsaugen und Muskelaufbauen. Meine Problemzonen sind dabei Beine und Po.

Ich habe gelesen Zirkeltraining soll hier für den Anfang ganz gut sein. Man sollte aber zwischen den Einheiten min. 2 Tage Trainingspsuse lassen.

Meine Trainingstage sind Sonntag, Dienstag und dann Donnerstag oder Freitag.

Ich würde daher gerne an 2 Tagen Zirkeltraining machen z. B Donnerstag und Sonntag und am Dienstag (um die 2 Tage Pause einzuhalten) Beintraining oder Cardio.

Was meint ihr dazu? Wäre dass sinnvoll? Sind 2 Tage Pause wirklich nötig? Wenn ja macht es Sinn und dann Beine zu trainieren?

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

Vielen Dank und liebe Grüße!

Alexandra

...zur Frage

Schmerzen nur beim Bergab wandern

Hallo, ich mache gerne ausgedehnte Wanderungen mit grossen Höhenunterschieden. Dabei komme ich ohne Probleme 1500 Höhenmeter bergauf, aber beim runtergehen stellt sich nach ca 1 Stunde in der rechten Kniekehle (rechts aussen) ein stechender Schmerz ein, sodass ich kaum noch auftreten kann. Der Schmerz ist extrem stark, wenn ich das Bein anhebe und nach vorne ziehe, um den nächsten Schritt zu machen. Der Schmerz verschwindet nach 5-10 Minuten, wenn ich ebenerdig laufe oder nach 10 Minuten Pause. Einen Schmerz auf Druck verspüre ich nicht. Wenn ich dann aber weiter bergab gehe, tut´s sofort wieder weh. Ich war beim Physiotherapeut, der tippte auf Sehnenentzündung und empfahl Ruhe und kalte Umschläge. Das hab ich jetzt 4 Wochen befolgt ( bzw nur leichte Wanderungen), aber Sonntag wollt´ ich´s wieder wissen. Es ist nicht besser geworden. Ich trau mich jetzt schon garnicht mehr bergauf zu gehen, aus Angst, ich käme nicht mehr runter. Hat jemand Ahnung was das sein könnte? Welche ärztliche Spezialität wäre hier kompetent? Vielen Dank für eure Antwort. Maria PS: letztes Jahr bin ich über 900 km am Stück ohne Probleme gewandert.

...zur Frage

dauernd Muskelkater in den Beinen

Hallo,

ich habe ein relativ großes Problem, und zwar hatte ich vor einem Monat meine Beine ziemlich überbelastet und hatte starken Muskelkater. Danach eine Woche Pause wegen Erkältung da müssten sich die Beine ja auch wieder regeneriert haben, aber jedesmal wenn ich jetzt nur leicht Sport mache bekomme ich am nächsten Tag total den Muskelkater selbst wenn ich nur ne dreiviertelstunde Hometrainer fahre was vorher nie ein Problem war. Verletzung wie Zerrung,Verhärtung etc. ist laut Ortopäde keine da, ich dachte es wäre vielleicht Magnesiummangel oder so aber auch das Blut zeigt nichts an. Ich hab damit auch überhaupt keine Erfahrung weil ich vorher nie länger als einen Tag starken Muskelkater in den Beinen hatte selbst nach einem Marathon war es am zweiten Tag deutlich besser hier kommt es mir aber so vor als würden meinen Beine garnicht mehr regenerieren...was kann das sein????

...zur Frage

Schmerzen im Fuß aber keine Schwellung

Hallo, ich war vor 5 Tagen mal wieder joggen. Ich laufe eher unregelmässig. Wegstrecke und Zeit waren aber mehr oder weniger wie immer (45 Minuten, 7 km). Habe mich danach auch super gefühlt, keine Schmerzen in den Knien oder Fuß.

Seit dem Folgetag habe ich allerdings Schmerzen im rechten Fuß. Im Ruhezustand bin ich absolut beschwerdefrei. Beim Gehen habe ich Schmerzen beim Auftretten bzw. abrollen. Der Schmerz sitzt tendenziell an der Außenseite im hinteren Drittel, ist aber nicht 100% zu lokalisieren. Je mehr der Fuß beansprucht wird, je schlimmer der Schmerz. Es ist allerdings keine Schwellung auszumachen und der Schmerz ist mal nur ganz leicht spürbar, mal so dass ich humpeln muss. Aber nicht so schlimm, dass ich nicht mehr laufen könnte ... Was könnte das sein? bzw. ab wann sollte man zum Arzt gehen?

...zur Frage

Leistenzerrung geht nicht weg - Wie wieder leicht mit Sport beginnen?

Hallo,

ich habe mir vor etwa 5 Wochen die Leiste gezerrt - ich konnte mein Bein gar nicht mehr anheben und selbst laufen war nicht möglich. Der Arzt sagte mir, da kann man nichts machen außer kühlen und abwarten. Nun hatte ich 3 Wochen wie geraten keinerlei Sport gemacht und hatte auch keine Schmerzen mehr. Dann habe ich wieder einmal leicht Stretching gemacht, wonach es wieder weh tat. Deshalb habe ich dann lieber nocheinmal eine Woche pausiert und die Schmerzen waren weg. Letzte Woche habe ich dann wieder angefangen mit dem Sport (ich mache Pole-Sport, geht in Richtung Akrobatik), aber mich noch geschont und nichts gemacht, wobei man die Beine grätschen muss. Nun habe ich seit dieser Woche wieder recht starke Schmerzen.

Was kann ich denn da machen? Der Arzt sagte nur, nichts machen, wobei man grätschen muss und Ibuprofen, sonst kann ich nichts tun. Ich muss langsam echt wieder mit dem Sport anfangen, aber immer wenn ich denke es geht wieder und alles ist super, habe ich danach trotzdem wieder Schmerzen, es war dann wohl zu früh. Woher weiß ich denn, wann es endlich mal wirklich endgültig weg ist und wie lange kann sowas noch dauern? Und wie beginne ich am Besten wieder langsam, das Bein an Belastung zu gewöhnen? Ich bin langsam echt ratlos.

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?