Was bedeutet Muskelaufbau - biologisch gesehen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Frage ist hoch interessant und für das Krafttraining von besonderer Wichtigkeit. Deshalb darf man sie auch nicht „mit leichter Hand“ beantworten, sondern sollte den Zusammenhängen gewissenhaft nachgehen. Durch Krafttraining wird die Muskelfaser angeregt, die Anzahl der Myofibrillen, die längs durch die Muskelfaser ziehen, zu vermehren, was vornehmlich durch ein Aufspalten der bestehenden Myofibrillen in Längsrichtung und durch einen Einbau vermehrter Myofilamente (= für die Krafterzeugung verantwortliche Muskeleiweiße) geschieht. Dadurch wird die Muskelfaser dicker (= Hypertrophie). Da die Muskelfasern aber nicht von den Blutgefäßen durchdrungen werden, sondern diese sich nur außerhalb der Muskelfasern befinden, müssen Sauerstoff und Nährstoffe aus den kleinsten Blugefäßen (=Kapillaren) heraus- und durch die Muskelfaserhüllen in die Muskelfaser hineinwandern (=diffundieren). Das braucht Zeit, die um so länger dauert, je dicker die Muskelfaser wird. Damit dieser Stofftransport bei verdickten Muskelfasern nicht zu unökonomisch wird, beginnen auch die Muskelfasern ab einem kritischen Durchmesser, sich längs zu teilen, sich somit zu vermehren (=Hyperplasie). Man hat festgestellt, dass Bodybuilder nicht wesentlich dickere Muskelfasern besitzen als Untrainierte. Da dickere, aber vor allem durch Krafttraining stark beanspruchte Muskelfasern viel Energie benötigen, vermehren sich dort auch die Mitochondrien, die „Kraftwerke“ der Zellen, bis um das 10fache. Auf diese Weise wird, wie Du richtig vermutest, den Muskelfasern mehr ATP zur Verfügung gestellt.

23

Vielen Dank für Deine sehr genaue und exakt die Frage betreffende Antwort!!!!! Und sehr verständlich erklärt. Danke!

0
22

Hochinteressante Anwort wiprodo.

DH

Hast Du irgend einen Link dazu?

Laut Wikipedia ist Muskelhyperplasie bislang beim Menschen nicht nachweisbar.

0
23
@Default

hab jetzt einen Link gefunden, der wiprodo's Aussagen untermauert. siehe Vorschau Seite 72 des Buches "Krafttraining Praxis und Wissenschaft" von Zatsiorsky & Kraemer http://books.google.com/books?id=36SmgejLWFIC Demnach gibt es Faserhyperplasie, wenn auch in geringem Ausmaße, durch Fasersplitting

0
23

Da mich das Thema wirklich interessiert, habe ich auch nochmal nachgeforscht bezüglich der Muskelfaservermehrung. Wie Du aus der Frage ersehen kannst, meinte ich, die Muskelfasern (Muskelzellen) können sich nicht vermehren gem.http://www.sportunterricht.de/lksport/musk12.html und wikipedia u.a. Hast Du evtl. einen Link zu der Bodybilderstudie? Möglicherweise hast Du einfach neuere Informationen. Schließlich bleibt die Forschung ja nicht stehen. Ein Link würde mich wirklich freuen.

0

Training für Waden- und Oberschenkelmuskulatur

Hallo ichb in 16 Jahre alt und spiele Fussball. Ich bin 1,88 m groß aber noch recht schlank. Jetzt möchte ich gerne meine Waden und Oberschenkelmuskulatur trainieren und wollte fragen was die besten Methoden sind um die Muskulatur in diesem Bereich aufzubauen. Ich möchte nämlich erreichen noch mehr Kraft in meinem Schuss zu erzielen und noch dazu noch mehr Sprungkraft zu erlangen. Vielen Dank im vorraus

...zur Frage

In einem Monat Körper Fit bekommen

Hi, ich mal wieder eine Frage. In ca. einem Monat machen ich mit meinem Kollegen einen ein Wöchigen Ausflug. Da bleibt es nicht aus, dass man ab und zu mal Schwimmen geht, nur über den Winter ist der Körper nicht mehr ganz so Fit geblieben wir er eigentlich ist, kann mir da jemand Tipps geben, wie ich meinen Körper schnell wieder Fit bekomme, ohne ins Studio zu gehen, sondern Zuhause zu trainieren...

...zur Frage

Wie kann ich das Gewebe straffen?

Vielen Dank für all Eure guten Tips und Antworten. Ich habe da noch eine Frage. Ich mache schon mein ganzes leben lang Sport. Oft täglich und ich bin auch geförtert worden im Fechten und Snowboarden. Nun bin ich 32 Jahre und mein Körper verändert sich. Das Gewege an Beinen und Armen will nicht mehr so sein wie es sollte :-) Gibt es da eine gute Idee, wie ich das ganze verhindern kann?

Ich wäre sehr dankbar, wenn ich ein paar gute Tips bekommen könnte.

Vielen Dank.

...zur Frage

Wie sollte das Verhältnis von Cardio- und Krafteinheiten in der Woche sein?

Das Ziel: abnehmen und den Körper straffen.

Aktuell: 3 Einheiten Cardio, 2 Einheiten Kraft a 30 Min (bin noch Anfänger)

Die Frage: Soll ich lieber mehr Krafteinheiten machen oder ist das so in Ordnung?

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Creatin? ja/nein?

Hallo leute :) Ich bin 17 Jahre alt, 1.86 gross, wiege 75kg und trainiere seit einem Jahr 3x pro Woche in einem Fitnessstudio. Ich ernähre mich gesund und nach dem Training sehr Eiweisslastig. Mein Ziel ist einen durchtrainierten Körper zu haben mit proportionalen Muskeln, aber nicht zu extrem wie z.B Schwarzenegger! ;) Nach einem halbem Jahr Training hatte ich grosse Fortschritte gemacht, aber seit dem hat sich nicht mehr viel verändert.. nun frage ich, würde eine Creatinkur etwas bringen oder ist es eher ungesund?

...zur Frage

Ashtanga-Yoga bei verkürzter Muskulatur?

Durch langjährigen Bürojob habe ich sowohl an der Oberschenkelrückseite als auch im kompletten Oberkörperbereich (Schultern, Nacken) wenig flexible Muskeln - bisher übe ich einen recht statischen Yogastil (Yoga Vidya), der meine Muskulatur leider "kalt" lässt und mich mit Schmerzen "danach"- meist im Nacken und HWS-Bereich versorgt. Wenn ich Yoga-Flow/Vinyasa übe habe ich eher das Gefühl, tief in eine Asana gehen zu können - mein Körper fühlt sich wesentlich geschmeidiger und aufgewärmter an und Schmerzen habe ich danach auch nicht.

Aus diesem Grund würde ich auch gerne Ashtanga-Yoga ausprobieren, die Verbindung aus Kraft, Geschmeidigkeit, Konzentration und Atmung finde ich sehr schön - allerdings bringe ich in der Vorwärtsbeuge meine Hände nicht komplett auf den Boden und das dürfte die Voraussetzung für diese fordernden Übungen sein, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?