Was bedeutet Ferrule beim Golfen

2 Antworten

Als Ferrule wird eine Plastikhülse, welche als Verbindungsstück zwischen Schaft und Schlägerkopf dient, bezeichnet. Diese kann zu einer Erhöhung der Bruchfestigkeit bei Graphitschäften beitragen Sie dient aber in 1. Linie einer optischen Funktion, nämlich das der Übergang von Schaft zu Schläger flüssiger aussieht.

Die vorgenannten Erklärung sind korrekt, es gibt jedoch auch Golfschlägerköpfe, bei denen die Ferrule eine Schaft-schützende Funktion ausübt, also den Übergang von Metall auf z.B. Graphite entschärft. Bei Taylor Made und Titleist ist dies öfters zu sehen. Neuzeitlich sind ebenfalls Ferrule und Hosel (= Schaftaufnahme) in einem Stück, z.B. Callaway, Ping etc., hier ist die Ferrule ein entscheidendes Bauteil geworden.

Was möchtest Du wissen?