Was bedeutet es im Judo wenn jemand Gewicht machen muss?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, Gewicht machen heißt einfach nur abnehmen, z.B. durch die Sauna. Da im Judo in Gewichtsklassen gekämpft wird, kann diese schnelle Maßnahme schon ein paar Kilos (Flüssigkeit) kosten, bis es dann zum Wiegen geht. Allerdings ist in diesen dehydrierten Zustand nicht an Höchstleistungen zu denken. Wenn man mehr Zeit hat und zu schwer für seine Klasse ist, macht es eine normale Diät in Verbindung mit Training.

wow also das hätte ich mir jetzt nicht gedacht! Danke für die Infos!

0

Nein, es bedeutet genau das Gegenteil! Im Judo gibt es verschiedene Gewichtsklassen und wenn man nur den kleinsten Teil drüber ist, muss man in der nächst höhren Klasse antreten. Im Judo läuft das bei den Athleten dann folgender Maßen: Sie haben im Training immer ca 2-5 Kg zu viel! Vor einem Wettkampf schauen sie aber, dass sie in einer möglichst kurzen Zeit, mit dem Gewicht runter kommen um in der niedrigereren Klasse starten zu können. Dabei gibt es die verrücktesten Methoden (im Trainingsanzug in die Sauna etc). Und diese Gewichtsreduzierung nennt man dann 'Gewicht machen' also nichts anderes als abnehmen, aber in einer sehr radikalen Form.

Gewicht machen heißt seinem Körper schaden zu fügen. Man wird von seinem Trainer motiviert in 1-2 Wochen auf einer sehr radikale weiße abzunehmen wie schon erwähnt in der sauna (eigene Erfahrung- in der Saune mit Trainingsanzug und auf dem ergometer. Ich empfehlen keinem dies nach zu machen, denn man kann dadurch sehr schnell in eine essstörung verfallen. Lieber in einer Gewichtsklasse höher kämpfen und gesund sein als nicht zu gewinnen weil man keine Kraft mehr hat und seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

Was möchtest Du wissen?