Warum zittert der Muskel bei Müdigkeit/Überanstrengung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei einem unermüdeten Muskel kontrahieren die motorischen Einheiten (mehrere hundert) mit ihren Muskelfasern (ebenfalls auch je mehrere hundert) zeitversetzt, so dass auch beim Heben schwerer Gewichte eine gleitende, glatte Muskelverkürzung entsteht. Bei einem stark ermüdeten Muskel müssen dagegen diejenigen wenigen motorischen Einheiten, die noch über genügend Energiereserven verfügen, synchron kontrahieren (mit entsprechenden kurzen Pausen), um das Gewicht überhaupt noch heben zu können. Dadurch entsteht das beobachtete Zittern.

Was möchtest Du wissen?