Warum zieht meine Bauchmuskulatur beim anspannen auch noch mehrere Tage nach dem Training?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

zweifelsohne handelt es sich hierbei um einen ordentlichen Muskelkater. Doch, was um Himmels willen willst Du mit so vielen Wiederholungen erreichen. Bauchmuskeln wollen genau so wie alle anderen Muskeln trainiert werden. 3 Sätze à 10 - 15 WH sind pro Bauch-Übung ausreichend. Allerdings würde ich von Sit-Ups (also das komplette Aufrichten des Oberkörpers in die Sitzposition) abraten und zu Crunches übergehen. Die Bauchmuskulatur übt ein Sütz- und Haltefunktion aus und will von daher in laaangsamen, fließenden Bewegungen trainiert werden. Wenn Dir Crunches trotz langsame Ausführung zu einfach erscheinen, so führe ein Gewicht mit Dir, das Du in den Händen hältst. Die Arme strecken sich dabei Richtung Decke.

Gruß Blue

Danke aber mit so wenig wiederholungen setze ich meinen Bauchmuskeln doch überhaupt keine Reize. Ist es denn schlecht so viele Wiederholungen zu machen?

0
@Hoppegarten

Doch, wenn du die Übung Crunches in einer langsamen (!), fließenden Bewegung ausführst, ist jeder Einsteiger froh, wenn er nach 15 WH aufhören und ein kleines Päuschen machen darf. Wer schon trainiert ist, führt ein Gewicht (Hantel o.ä.) mit sich, arbeitet aber trotzdem langsam und nicht schnell oder gar ruckartig. Bei normalen, sauber ausgeführten Crunches befindest du dich in der Rückenlage, die Beine befinden sich in der Luft, in Hüft- und Kniegelenk wird jeweils annähernd ein rechter Winkel gebildet und nun wird langsam wie oben beschrieben "gecruncht".

Weitere gute Bauchübungen sind Beinheben hängend, Hip-Lifts und Bodendrücker - aber auch hier bitte langsam arbeiten, denn wenn wir schon unseren Bauch quälen, dann bitte effektiv!

0
@gaze1

Vielen Dank für deine Hilfe. Ich werde es ab jetzt berücksichtigen. LG Hoppegarten

0
@Hoppegarten

Hi,

bei allen Verbundübungen - egal ob Bankdrücken, Liegestütze, Kreuzheben, Kniebeuge usw. - wird die gesamte Bauchmuskulatur schon ordentlich mit gefordert, weil sie eine Halte- und Stützfunktion ausübt! Wer untrainiert ist, bekommt also schon einen Reiz (Muskelkater), wenn er gar keine Bauchübungen ausführt. Aus o.a. Grund sollte man die Bauchübungen auch immer zum Schluss einer Trainingseinheit durchführen. Denn wenn man den Bauch zuerst oder in der Mitte kräftigt, können die anschließenden Verbundübungen nicht mehr mit der Intensität durchgeführt werden, wie es eigentlich sein sollte - weil der Bauch schlapp macht. Viele Kraftsportler verzichten sogar gänzlich auf Bauchübungen, weil ein Sixpack bei entsprechend niedrigem Körperfettanteil auch so sichtbar wird.

Gruß Blue

0

Hi. Es könnte sein das du falsch beim trainieren atmest oder deine Bauchmuskeln noch nicht ganz mit dem Training klar kommen also man sollte auch erst leicht anfangen und sich immer vor an arbeiten

Ich würde auch auf einen ordentlichen Muskelkater tippen. Das kann schon sein dass du vielleicht mit dem Training ein bisschen übertreibst!! Schau doch dass du vielleicht erst mit 2x 60, dann 2x30 und dann 1 x 15 anfängst, dann denke hast du langfristig mehr davon!

Danke

0

Was möchtest Du wissen?