Warum wird mir trotz Ausdauertraining immer noch schwindlig??

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch Ausdauersport bekommt man auf längere Sicht eher einen niedrigen Blutdruck. In Deinem Alter ist das auch ziemlich häufig, wenn Du jedoch das Gefühl hast, dass etwas nicht stimmt würde ich lieber mal zum Arzt gehen.

das du umkippst kannst du mit genug zu trinken und auch zu essen verhindern.eventuell ist nämlich dein blutzuckerspiegel zu niedrig da hilft am besten obst, weil der fruchtzucker am schnellsten umgesetzt werden kann und ins blut kommt. meine andere vermutung ist dass du durch deine tage ZU VIEL eisen verlierst und zu wenig wieder auffüllst, was auch ein grund für deine schwindelanfälle seien könnte( wenn du dich körperlich immer schlapp fühlst ist das ein zeichen für eisenmangel) !!

Wichtig ist erstmal ärztlich abzuklären ob Körperliche Ursachen auszuklammern sind. Von daher würde ich beim Arzt einen kompletten Check up machen. Neben EKG dann auch Blutwerte etc. prüfen lassen. Da du den Arzt schon aufgesucht hast gehe ich davon aus das er hier auch die grundliegenden Untersuchungen tätigt. Der Ausdauersport regt das Kreilsaufsystem an. Von daher sollte es während der Ausübung des Sportes an sich nicht zu einem niedrigen Blutdruck kommen. Allerdings erweitert das Training die Gefäße. Wenn du genetisch bedingt zu niedrigem Blutdruck neigst, kann hier auch während der sportlichen Ausübung schon mal Unwohlsein auftreten. Unter Umständen ist dies auch hormonell bzw. Pubertäts bedingt. Falls du die Pille nimmst, könnte dies auch daher rühren. Hier dann auch mal Rücksprache mit deinem Frauenarzt halten

Was möchtest Du wissen?