Warum wird mir beim Kraftsport oft schwarz vor Augen?

1 Antwort

Das ist ein Zeichen das deine Blutzufuhr kurz gestört ist und dir der Kreislauf weg sackt. Sollte dies öfters vorkommen wäre vom Arzt abzuklären was die Ursache dafür ist. Dies könnte auch an einem nicht erkannten Bluthochdruck liegen. Eine Pressatmung ist nicht zu empfehlen da hier auch der Blutdruck ansteigt. Eventuell kann es auch ein Zeichen von Unterzuckerung sein. Hast du vor dem Sport ( natürlich nicht unmittelbar davor ) genügend Nährstoffe zugeführt ?

hi, nur dass das nicht falsch verstanden wird, ich wollte ihm keine pressatmung empfehlen. ich dachte nur, dass es eben sein kann, dass gerade wenn er die intensität erhöht, dass es dazu kommen kann...das mit der pressatmung machst du doch zweifelsohne sowieso, oder? um mit den oberen extremitäten ein gewicht "schnellkräftig" bzw. ein großes gewicht zu bewegen musst du doch den oberkörper fixieren...korrigier mich bitte wenn ich da falsch liege. ich weiss natürlich nicht in wiefern er sich ausbelastet mit den gewichten, deswegen hatte ich auch noch den kommentar mit dem "abchecken lassen" dazu geschrieben...hängt ja auch davon ab in welchem kraftbereich er arbeitet...

0
@raymon

Ich habe dich schon richtig verstanden. Keine Sorge ! Zu einer Pressatmung neigt man immer dann wenn ein recht hohes Gewicht bewegt werden muß. Bei der Pressatmung wird das Zwerchfell in der Einatemstellung fixiert. Hierbei steigt der Druck im Bauchraum sowie auch im Beckenbereich. Hier kann es dauerhaft zum Absenken der Genitalien kommen. Ein weiteres Problem ist die Blutzufuhr ZUM Herzen die bei der Pressatmung kurzzeitig unterbrochen wird. Das Herz kontrahiert in dieser Position sehr stark was dazu führt, das der Rückfluß sich staut und der Bludruck sich erhöht. Die Gefäße gerade im Hirnbereich sind hier einem starken Druck ausgesetzt, was sich oftmals auch in einer Rötung des Gesichtes während der Pressatmung äußert. Für Menschen mit Bluthochdruck kann dies Lebensgefährlich sein, da hier die Gefässe platzen können. Gewichtheber und Extremkraftsportler kommen manchmal nicht um die Pressatmung herum. Im herkömmlcihen Kraftsport wo mit mehreren Wiederholungen gearbeitet wird sollte die Pressatmung keine Anwendung finden. Hier sollte beim Kraftaufwand ein und beim Ablassen des Gewichtes ausgeatmet werden.

0
@Juergen63

Ja, Pressatmung kann es sein! Da habt ihr euch ja ganz schön Gedanken gemacht. Ich werde jetzt auf meine Atmung mehr achten!

0

An Masse zunehmen aber flachen Bauch behalten?

hallo, ich mach ein Ganzkörpertraining im 3er Split (Brust/trizeps, Rücken/bizeps, Nacken/Schultern/Beine) und nehme nach jedem Training einen Eiweißshake von Weider. die Bauchmuskeln trainiere ich in jeder Trainingseinheit, außer wenn ich stärkeren Muskelkater von der letzten Einheit habe. Ansonsten ernähre ich mich eiweißreich, trotzallerdem habe ich keinen richtigen Ernährungsplan da ich trotzdem essen möchte was ich will :P ich habe jetzt endlich 5 Kilo zugenommen (70Kg aktuell) was ich als ideal empfinde weil ich mich immer zu mager fand. Allerdings gibt es immer wieder Phasen (z.B jetzt) wo man zwar ein 4-Pack sieht aber sich unten trotzdem eine Fettschicht verbirgt.. Es kommt mir vor als wären 3 der 5 Kilo über den unteren 2 Bauchmuskeln und das ist jetzt nicht das wahre :D Wie kann ich das Gewicht halten, und trotzdem den flachen Bauch zurückbekomme? Wird das einfach wieder durch ständiges Training?

...zur Frage

HIT-Training

Wie schon so oft diskutiert wirkt sich das reine Ausdauertraining natürlich negativ auf die Schnelligkeit des Sportlers aus. Dem HIT-Training wird allerdings nachgesagt dass es herausragende Verbesserungen im Bereich der Ausdauer hat und zusätzlich eine leichte Verbesserung im Bereich der Schnelligkeit - was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Cardio während Aufbau?

Hey, Meine lage ist aktuell so: Ich möchte weiter Muskeln aufbauen, da ich mir selbst zu Dürr vorkomme....aber leider Dürr trotz eines ziemlich großen kfa...ich schätze ihn zurzeit auf 25%. Meine frage ist: Ist es hilfreich, einmal die woche kardio zu machen mit einem kaloriendefizit oder bringt das nichts oder wirkt sich gar negativ auf den rest der woche aus. Dachte so an: Montag: training Dienstag: training Mittwoch: Pause Donnerstag: training Freitag: training Samstag: pause Sonntag: cardio/defizit Würde das funktionieren, meinen kfa trotz muskelaufbau zu senken? Danke schonmal im vorraus:)

...zur Frage

Wie sollte mein 2er Split aussehen?

Hey,

ich will mir einen 2er Split machen, bin mir aber unsicher wie der aussehen sollte, also stelle ich hier einfach mal schnell was zusammen xD (Oberkörper/Unterkörper) Ach ja, Ziel ist Muskelaufbau bzw. Bodybuilding.

Zu mir: ich bin 17 Jahre alt, 180cm gross und wiege ca. 78-80kg. Ich habe schon mit 14 angefangen zu trainieren, habe damals aber noch recht viel falsch gemacht und hatte auch mal etwas längere Trainingspausen. Aber ich habe in den letzten 2-3 Monaten (davor auch schon 1-3 Monate vllt, aber hatte einen Trainingsausfall wegen einer OP) wieder begonnen regelmässig zu trainieren und es klappt jetzt auch recht gut^^. Also wie lange ich Trainingserfahrung habe lässt sich schlecht sagen xD

Oberkörper 1:

  • Bankdrücken 5x5
  • Kurzhantel Schrägbankdrücken 3x8-12
  • Klimmzüge 5x5
  • Langhantelrudern 3x8-12
  • Schulterdrücken 5x5
  • Seitheben 3x8-12
  • Trizepsdrücken mit Seil 3x8-12
  • Bizepscurls SZ-Stange, etwas weiterer Griff

Oberkörper 2:

  • Bankdrücken 5x5
  • Fliegende (Kurzhantel) 3x8-12
  • Kreuzheben 3x8-12 (ich mache nur relativ leichtes Kreuzheben, da die Übung grosses Verletzungsrisiko hat und ich denke, dass meine Bauchwand genetisch bedingt anfällig für Hernien sind)
  • Rudern am Kabelzug 3x8-12
  • Seitheben 3x8-12
  • Reverse Flys 3x8-12
  • Trizeps-Dips
  • Hammercurls

Unterkörper:

  • Kniebeugen 5x5
  • Beinpresse 3x8-12
  • Beincurls 3x8-12
  • Wadenheben an der Beinpresse 3x8-12

Würde mich über Antworten und Verbesserungsvorschläge freuen. Ich denke, dass es das erstmal war^^

Lg

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?