Warum tut operierter Bänderriss nach jahren immer noch weh?

1 Antwort

da gibt es sicher sehr viele Ursachen. Eine wäre, wenn während der postoperativen Heilungsphase keine Reha-Maßnahmen ergriffen wurden. Das muss nichts großtrabendes sein, da reichen mit zunehmender Heilung verstärkte Dehnungs- und Kräftigungsübungen, damit 1. keine verkürzte Strukturen entstehen, die die spätere Bewegung eingrenzen würden und ggfs. später schon bei normalem Bewegungsausmaß zu Reizungen führen und 2. damit die neu gebildeten Kollagenfasern sich physiologisch an die typischen Belastungen eines Bandes anpassen. Wenn dies in der Heilungsphase versäumt wird, können entsprechende Symptome auftreten. Daneben können mit dem damaligen Bänderriss einhergehend auch andere Strukturen geschädigt worden sein, die auch nicht oder nicht richtig ausheilen konnten. Manchmal treten auch Spätfolgen in Form von Knorpelschäden auf, die durch die ursprgl. Verletzung verursacht oder deren Entstehung in Folge (veränderte Gelenkdynamik) begünstigt wurden. Das kann dir wegen der vielen Möglichkeiten nur ein Arzt beantworten. Ich würde den Gang zum Spezialisten empfehlen, um eine Schädigung des angrenzenden Gelenks auszuschließen oder ggfs. zu behandeln.

Was möchtest Du wissen?