Warum spielt Ihr Golf?

4 Antworten

Mich entspannt es hervorragend. Ich muss mich wirklich komplett auf den Ball und den dazu gehörigen Schlag konzentrieren und schalte so vom Alltag gut ab. Außerdem finde ich gibt es keinen schöneres Gefühl, wenn man diese Schlaggeräusch hört und man den Golfball "perfekt" getroffen hat.

Ich spiele 4-5 in der Woche Tennis. Golf habe ich vor vier Jahren angefangen, weil irgendwann so mit 70 mein Knie das viele Tennis nicht mehr vertragen werden. Alternativ könnte ich natürlich weniger Tennis spielen, meint meine Frau. Ich nicht. Golf ist ganz nett, nette Leute, schöne Landschaft. Das Gerede ist manchmal nervig. Nach viel Golf bin ich meist kaputt, nach viel Tennis fühle ich mich wunderbar gut. Wenn ich erst Handicap 20 habe, werde anders reden, aber das ist ein weiter Weg.

Ich bin so gerne an der frischen Luft und bewege mich ganz in Ruhe dabei. Außerdem hat die Natur um mich herum etwas sehr beruhigendes. Der Spass kommt mit dem Erfolg, weil man schon etliche Stunden mit Üben verbringt und man sehr dizipliniert sein muss, wenn man 100 sten Mal der Schlag daneben geht. Gutes mentales Training!!

Was möchtest Du wissen?