Warum sollte ein Trainer mit seinen Spielern auch Einzelgespräche führen?

0 Antworten

Darf der E-Jugend Trainer Spielern häufiger ihren Einsatz verneinen?

Hallo Sportfreunde!

Mein Bruder ist 9 Jahre alt und spielt in der E-Jugend. Mit 5-6 fing er bei dem Verein, in dem jetzt spielt, an, jedoch hat ihm damals noch die Lust gefehlt, weshalb wir ihn nicht gezwungen haben, zum Training zu gehen. Anfang des Jahres, vielleicht sogar im Herbst letzten Jahres wollte er wieder anfangen, was wir auch unterstützt haben. Nach den Sommerferien durfte er auch seine ersten Spiele bestreiten. Schon in ersten Spiel fiel mir auf, dass gewisse Kinder auf Grund ihrer Erfahrung und ihrer Leistung nicht ausgewechselt werden und andere öfters ausgewechselt werden oder nur eine geringe Zeit spielen. Nach 2-3 spielen hat der Trainer, dann gesagt, dass mein Bruder beim nächsten Spiel nicht mitspielt. Seit dem hat mein Bruder kein Spiel mehr bestritten. Vor den Spielen gibt der Trainer, seine Spieler via Whatsapp bekannt, wie ich feststellte seit dem wir vor 2 wochen zur Gruppe hinzugefügt wurden. Bis auf 2 Unterschiede weist der Kader von dieser Woche genau dieselben Spieler auf. Die anderen Kinder bleiben zu Hause.

Ich verstehe nicht, warum Kinder so stark in dieser Mannschaft selektiert werden. In diesem Alter geht es meiner Meinung nach um Motivation und Gemeinschaft.

Meine Frage ist: Habe ich eine Möglichkeit dagegen vorzugehen?

...zur Frage

Junge 13 Monate und ist den ganzen Tag mit dem Ball beschäftigt. Man hat den Eindruck er ist schon Profi sollte man das fördern?

...zur Frage

Spielertrainer, ab welcher Liga macht das Sinn?

Haben hier in der Nähe einen Spielertrainer in der Verbandsliga. Meiner Meinung nach kann das nicht gut sein, wenn der Trainer noch aktiv mitspielt. In der Kreisliga von mir aus, aber höher geht nicht. Wie findet ihr das?

...zur Frage

Ab jetzt drei mal die Woche Training - wie kann ich Überbelastung vermeiden?

Hey,
ich bin weiblich, 29 Jahre alt und habe eine Frage zum (Fußball-)Training.
Vorneweg:
Richtig Leistungssport habe ich noch nie gemacht, lediglich mit 25-26 habe ich mal eine zeit lang wöchentlich bei einem freien Uni-Treff Fußball gespielt. Nach dann berufsbedingt drei Jahren Pause habe ich nun - mit 29 - Lust, Zeit und Ehrgeiz, ernsthaft im Verein Fußball zu spielen. Diesen habe ich auch schnell gefunden, es ist ein mittelgroßer Verein der mit zwei Mannschaften Großfeld in der Landesliga bzw. Landesklasse spielt. Ab Mai war ich nun ein paar mal beim Training und hatte natürlich massiv Konditionsprobleme und auch gleich mal einen Muskelfaserriss. Aber die Trainerin war mit dem Rest schon ganz zufrieden, sodass ich die Hoffnung habe, dass es doch noch was wird mit dem Sport. :-)
Nun kam natürlich nach ein paar Wochen gleich die Sommerpause, während der ich jede Woche bei einem freien Treff gekickt habe und nebenbei noch ab und an Laufen war. Ich fühle mich jetzt schon deutlich fitter und ein paar Muskeln an den Oberschenkeln merke ich bei Skinny Jeans nun auch. Soweit, so gut.
Nächste Woche ist nun Saisonstart, d.h. Dienstag Training, Mittwoch Kondition, Freitag Training, Sonntag Training oder Testspiel. Es wird erwartet (vor allem von mir), dass ich voll mitziehe. Daher meine Frage:
Wie kann ich möglichst voll mitmachen ohne "überzutrainieren" und mich wohlmöglich langfristig zu verletzen? Vor allem Dienstag Fußball / Mittwoch Kondition macht mir Angst. Bisher hatte ich doch immer mindestens zwei Tage Muskelkater! Soll ich am Anfang nur auf Sparflamme trainieren und dann nach und nach mehr Gas geben? Was kann ich noch tun um möglichst schnell zu regenerieren? Ich gehe meistens nach dem Sport heiß baden und versuche auch entsprechend zu essen. Leider bin ich Vegetarierin, sodass Proteinzufuhr nicht immer einfach ist. :-(
Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe und Tipps!
LG Lena

...zur Frage

Muskeln fürs Fußball!

Hallo, ich bin vor einem Monat 14 geworden und bin ca 1,75 m groß.. Ich durfte bereits in der Herbstjahrssaison bei unsrer Kampmannshcaft immer weider mittrainieren, darf aber jetzt richtig mitmachen, habe aber aufgrund meines Alters einen K körperlichen Rückstand. Ich wollte fragen welche Muskeln besonders wichtig sind, damit ich mich besser durchsetzten kann. Ich weiß, dass man immer den Gegenmuskel trainieren sollte. Wäre auch nett, falls ihr mir bei einem Trainingsplan weiterhelfen könntet.

Sportliche Grüße!

...zur Frage

Kann ich mich aufs Probetraining vorbereiten?

Hallo! Nach den (sehr motivierenden) Antworten zu meiner letzten Frage, habe ich (w/14) mir tatsächlich einen Verein gesucht und will nächste Woche mein Probetraining machen.

Meine Frage jetzt wäre halt: Kann man sich irgendwie darauf "vorbereiten"? Ich hab sowas noch nie gemacht... Das kommt jetzt vielleicht dumm, aber wie läuft so was denn meistens ab? 😅

Ich möchte da halt nicht so komplett ahnungslos stehen...

Danke für die Antworten im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?