Warum soll man direkt nach dem Sport nicht dehnen?

2 Antworten

Direkt nach dem Training sollte man nicht dehnen da die muskulatur stark kontrahiert ist und anfälliger für verletzungen ist!Am Besten 1-2 stunden nach dem training dehnen..Dehnen ist sehr wichtig da es verkürzungen der muskulatur und verletzungen vorbeugt!!!Ausserdem ist es ideal um Haltungsschäden zu vermeiden!!! Wer dir sagt das du direkt nach dem training dehnen sollst hat absolut keine Ahnung..glaub mir!!!

Soweit ich weiß, können Dehnungsübungen nach harten Trainingseinheiten den entstandenen muskulären Schaden weiter erhöhen. Außerdem stört das Dehnen nach Koordinations- oder Propriozeptionstraining. Unmittelbar vor dem Trainings bringt es auch nichts (außer Kurzdehnung: max. 5 sek) und nach Wettkämpfen (analog zu hartem Training). Wenn Du überbeweglich bist, dann solltest Du das Dehnen auch lassen. Dehnen tut gut nach leichtem Training und nach regenerativen Anwendungen. Gruss. ND.

Welchen Vorteil hat dynamisches Dehnen?

Dynamisches Dehnen soll einen großen Vorteil haben, besonders ggü. dem statischen Dehnen. Nun, aber worin liegt denn der Vorteil genau? Irgendwie kann man doch jeder Dehnmethode was Gutes und was Schlechtes anheften.

...zur Frage

Kann man bei Muskelkater dehnen oder nicht?

Bisher habe ich es immer vermieden bei einem Muskelkater zu dehnen, vor allem wegen der unangenehmen Schmerzen. Aber eben nur wegen meinem Gefühl, nicht wegen meinem Wissen^^
Deshalb interessiert es mich jetzt schon ob ma bei Muskelkater eig. dehnen kann/darf oder nicht?

...zur Frage

Beinpresse statt Kniebeugen

Hi,

bis jetzt kam es mir noch garnicht in den Sinn, von Kniebeugen zur Beinpresse zu wechseln, weil man ja oft sofort verteufelt wird, wenn man keine Beugen macht. Ich merke nur, dass beim Beugen halt auch viel Belastung auf dem Rücken ist, den ich ja eigentlich in der anderen Trainingseinheit schon mit Kreuzheben und Langhantelrudern trainiere. Insofern ist es doch eher nachteilig, um jeden Preis eine Ganzkörperübung zu machen, wenn diese die Regenerationszeit der anderen Muskeln verkürzt, oder?

Außerdem kann ich an der Beinpresse entschieden mehr Leistung bringen, während ich beim Beugen relativ schwach bin, da mir nach etwa der Hälfte der Wiederholungen die Luft ausgeht und durch die angesprochene Belastung im Rücken.

Ich habe in letzter Zeit oft Knieschmerzen, obwohl ich die Beugen eigentlich richtig mache. Hab mich noch nicht vom Arzt checken lassen. Ist die Beinpresse "kniefreundlicher"?

...zur Frage

Müssen Muskeln zum Dehnen warm sein?

Oder kann ich mich auch kalt dehnen?

...zur Frage

Wie kann man die Muskeln der Wirbelsäule dehnen?

Gibt es außer dem allgemeinen Recken und Strecken spezielle Übungen, um die Muskeln an der Wirbelsäule zu dehnen, nachdem man sie durch viel Sitzen oder Stöße beim Laufen gestaucht hat?

...zur Frage

Schnelle/ungesunde Kohlenhydrate nach Sport?

Hallo an alle,

ich gehe regelmäßig laufen und ernähre mich sehr gesund, d.h. schnelle "ungesunde" Kohlenhydrate wie Weißmehl, Süßigkeiten etc. stehen bei mir so gut wie nie auf dem Speiseplan, zum einen aus gesundheitlichen Gründen, zum anderen weil ich sehr auf meine Figur achte. Nun habe ich mich in letzter Zeit vermehrt über Ernährung nach dem Sport informiert und lese häufig, dass es nach dem Sport sinnvoll ist, gerade diese "ungesunden" Kohlenhydrate zu sich zu nehmen - praktisch als einzige Ausnahme am Tag - und sich bei den restlichen Mahlzeiten an die komplexen Kohlenhydrate zu halten. Nun meine Frage: Werden die schnellen Kohlenhydrate nach dem Sport sofort verwertet um die Muskeln zu regenerieren und die Speicher wieder aufzufüllen und werden daher nicht als Fettdepots gespeichert, d.h. kann man sich nach dem Sport tatsächlich ein paar ungesunde Leckereien gönnen?

Ich freue mich auf eure Antworten. Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?