Warum muss ein Tennisplatz nach dem Training beregnet werden?

1 Antwort

Da sregelmäßige Beregnen des Aschen- oder Sandplatzes sorgt dafür, dass der Platz bespielbar bleibt. Durch die Feuchtigkeit behalten die feinen Sandteilchen ihre Bindung und lassen die Oberfläche des Platzes hart werden. Würde man den Platz nicht spritzen, würde sich besonders bei Hitze, die oberste Schicht des Platzes immer mehr und mehr auflösen, das Sand verliert die Bindung und man spielt nur noch in einem "Sandkasten". Man könnte nicht mehr gescheit rutschen, die Bälle würden, aufgrund der sich bildenden Sandhäufchen durchs Bespielen, nur noch verhupfen, und man hätte sich schnell zur "Schlacksschicht" und der Sandschicht durchgespielt. Dann müsste der Platz wieder neu hergerichtet werden, bzw. aufgesandet und durch Walzen verdichtet werden.

Was möchtest Du wissen?