Warum morgens im Gegensatz zu Abends so viel weniger Gewicht, und welches Training am besten fürs abnehmen?

1 Antwort

Zum Wiegen:

  • Am Besten immer am Morgen auf die Waage stehen, gleich nach dem Aufstehen
  • Überprüfe mal Deine Waage. Stell Dich 3 Mal hinter einander drauf und vergleiche die Ergebnisse. Ich habe feststellen müssen, dass Waagen mit Kunststoff-Gehäuse instabil sind und damit auch die Resultate grosse Abweichungen zeigen. Ich abe nun eine andere Waage mit einer Glasplatte. Jetzt weichen die Ergebnisse im 100 Gramm Beriech von einander ab, wenn ich mich 3 Mal drauf stelle.
  • Die Gewichtsdifferenz von Abend zu Morgen mit 6 kg ist zu hoch und ich kann mir diese nicht erklären. Ich selbst bin am Abend etwa 1 kg schwerer als am Morgen (bei über 3 Liter Wasser-Konsum).
Zum Training:

Das besprichst Du am besten mit Deinem Trainer im Fitnesscenter, weil das sehr von Dir als Person abhängt und was Du Dir für Ziele setzen willst.

Nebenbei: Ich betreibe etwa 6 Stunden Ausdauertraining die Woche und 1 Stunde Krafttraining. Mir geht es darum, die Ausdauer zu erhalten und zu verbessern. Die Gewichtsreduktion habe ich natürlich auch im Auge, bin aber zufrieden, wenn es in 4 Wochen 1 kg weniger ist.

Heja, heja ...

Was haltet ihr von diesem "Trainingsplan" (Fokus auf Ausdauer)?

Ich bin jetzt kein Experte und ich habe auch nicht endlos viele Intrrnetseiten über Trainingspläne durchgelesen...

Ich würde am Anfang erstmal 3 Mal die Woche trainieren und später sobald mein Körper sich dran gewöhnt eventuell öfter.

(Ich bin blutiger Anfänger)

Montag : 15 Min laufen und Bauchmuskeln (sit-ups...)

Dienstag : Pause

Mittwoch : 10min laufen und Einwenig Krafttraining (Rücken Brust Beats Trizeps)(Möchte auch bisschen Muskeln aufbauen...)

Donnerstag : Pause

Freitag : Pause

Samstag : 15 min laufen und Bauchmuskeltraining

Mit der Zeit würde ich dann entweder das lauftempo (auf'n Laufband) erhöhen oder halt eben auf 20minuten (und weiter) hocharbeiten.

...zur Frage

Intervalltraining zur Fettverbrennung mit Krafttraining,passt das so?

weiblich 16 jahre, ich wärme mich 5 minuten am crosstrainer auf, laufe dann am laufband nochmal 2 minuten langsam ein und steigere mich auf meine durchschnittsgeschwindigkeit bzw.schon eher an der grenze zu mehr, dann fange ich an mit intervall, meistens so 30 sekunden, wenn ichs schaffe auch 40 sekunden und mache dann meistens eine minute pause, dann nochmal intervall mit paar kmh mehr, dann pause und wieder intervall mit dann nochmal erhöhten kmh. dann laufe ich langsam aus oder gehe aus.komme dann so auf eine viertelstunde, mit dem cross auf 20 minuten. danach mach ich krafttraining abduktor adductor als pyramide 3-sätze, dann sit ups so viel ich schaffe auch mit 3 sätzen ca. und dann noch bizeps training mit kleinhanteln. meine ernährung ist sehr gesund und durch viel sojaprodukte,bohnen und reis auch eiweißreich. ist das ok, zum abnehmen und muskeln aufbauen?

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Wie schädlich ist Krafttraining und die Einnahme von Schmerzmittel (Ibuprofenum)?

Kann es schädlich sein wenn ich morgens eine Kopfschmerztablette (Ibuprofenum) nehme und abends ins Krafttraining gehe? Zwischen Einnahme der Tablette und dem Krafttraining stehen min. 8 Stunden.

...zur Frage

Erste Segeltour?

Ich bin für eine Woche als Mitsegler ( das erste mal auf einem Schiff) um Mallorca gesegelt.. der Skipper war das erste mal alleine unterwegs..

Wir hatten zu zweit eine Yacht von ca 11 Metern .. unsere Tagestouren betrugen mindestens 40 Sm

Am 4. Tag legten wir morgens bei Sonnenschein in Gabrera ab.. nach einer Stunde Starkregen und Windstärke auf der Ray marine Anzeige zwischen 20 und 27..

Es war mein erster Törn ohne jegliche Vorkenntnisse..

An diesem Tag hatte ich richtig Angst.. ohne Rettungsweste an Bord sein zu müssen.. der Skipper hat sich darüber lustig gemacht .. auf mein Anraten die Segel einzufahren war sein Kommentar das er der Kapitän sei der das Sagen hat..

Wir haben in 5 Tagen Mallorca umsegelt incl. Abstecher nach gabrera..

War der Skipper Verantwortungslos oder bin ich wirklich zu ängstlich?

Ich hatte mich so sehr auf das Segeln gefreut aber am 4. Tag war meine Freude sehr getrübt..

...zur Frage

Alle zwei Tage 45 Minuten Krafttraining und 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten nix essen. Kann ich so abnehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?