Warum kommt man so leicht an Dopingmittel als Sportler?

2 Antworten

Die Welt des Internets so gut sie zum Googeln in alle Weltbereiche auch ist, birgt leider Gottes auch viele gefahren mit sich. Dopingmittel über das Internet zu bestellen ist eine davon. Natürlich ist dies illegal, jedoch ist es fast unmöglich alle Webseiten die im Netz sich befinden auf legalität zu prüfen. Von daher gibt es immer wieder diese Schlupflöcher wo solche Dinge angeboten werden. Oftmals werden hier auch Pseudonymseiten für verwendet. Jedoch wäre ich mit solchen Dingen sehr vorsichtig, da man in der Regel nichts über die Herkunft der Medikamente weiß.

Jaa, warum!?!?...Warum dopt der Mensch überhaupt!? Solange es einen Markt, also eine Nachfrage an Dopingmittel gibt wird es auch immer so bleiben, dass es Wege und Möglichkeiten gibt sich dieses Zeug ganz leicht zu beschaffen. Hinzukommt dass das Dopingproblem im Internet immer noch zu sehr unterschätzt wird. Es gibt zwar schon einige CyberCops die quasi durchs Internet patrullieren aber mit nur mäßigem Erfolg. Wenn solche Bestellungen von einem Internetcafé aus gemacht werden dann haben die Fahnder keine Chance den Weg der IP Adresse zurückzuverfolgen (anders als in Privathaushalten). Weiter ist auch die Politik schuld, denn da die Inhalte solcher Seiten meist auf auslländischen Seiten lagern mit deren Ländern Deutschland kein Rechtshilfeabkommen hat, ist es auch nicht möglich die Bestellungen weiter zu verfolgen oder die Betreffende Internetseite hochgehen zu lassen.

Was möchtest Du wissen?