Warum kein Alkohol nach Sport/Training

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal muß fest gehalten werden das die Menge entscheidend ist. Und je mehr Alkohol zugeführt wird desto mehr muß der Körper arbeiten um den Alkoholgehalt abzubauen. Alkohol stellt für den Körper eine Art Giftstoff da. Die Leber und auch die Nieren sind nach dem Alkoholgenuß in hoher Aktivität um den Alkohol abzubauen bzw. dafür zu sorgen das der Körper entgiftet wird. Ist die Menge zu groß schafft der Körper dies irgendwann nicht mehr und es kommt zur bekannten Alkoholvergiftung. Aber von Solchen Mengen gehe ich jetzt im Bezug auf die Fragestellung natürlich nicht aus. Die erhöhte Aktivität von Niere und Leber zwecks Alkoholabbau blockiert schlicht und einfach die Stoffwechselverwertung anderer Nahrungsmittel und stellt darüber hinaus eine Belastung für den Körper da so das nach dem Training die wichtige Regnerationsphase negativ beeinflußt wird. Der Muskelaufbau stagniert deshalb aber nicht gleich, nur weil man am Abend nach einem Training vielleicht mal 1-2 Bier trinkt. Das sind Dinge die der Körper schon wegstecken kann. Werden die 1-2 Glas Bier aber zur täglichen Regelmäßigkeit, dann kann sich das auf Dauer gesehen schon negativ auswirken so das keine optimale Leistungsentfaltung bzw. Regenerationsphase gewährleistet ist. Für einen Leistungssportler ist der regelmäßige Alkoholgenuß von daher ein Tabu. Da Alkohol im Endeffekt ein Genußmittel ist welches nicht wirklich einen positiven Effekt hat oder zur Nahrungsmittelkette zählt kann bzw. würde ich als Sportler darauf verzichten.

Alkohol hindert auf jeden Fall den Muskelaufbau.

Alkohol ist Gift für den Körper und er stellt den Prozess des Alkoholabbaus an erste Stelle. D.h. der Prozess des Muskelaufbaus muss erstmal warten, bis der Alkohol komplett aus dem Körper ist.

Darf man abends nach dem training ein paar bier oder wein trinken oder ist das schlecht für den Muskelwachstum

Tach leute ich hab da ma ne frage die mich schon länger beschäftigt: Darf man abends nach dem training ein paar bier oder wein trinken oder ist das schlecht für den muskelwachstum, und wie ist es mit einer feier am wochenende darf man da auch mal einen übern durst trinken wen man am nächsten tag nich trainieren muss oder wie ist das? Ich will alles wissen was ihr zum thema Alkohol und Krafttraining wisst, vielen dank schon mal für eure antworten.

...zur Frage

Zu hohes Kaloriendefizit?

Hallo zusammen :) Ich habe in den letzten paar Monaten ein bisschen zugenommen. (Wenig Zeit wegen Abitur). Jetzt würde ich die überschüssigen Kilo gerne wieder loswerden. Ich hab mir schon einen Ernährungs- und Trainingsplan zusammengestellt um auf ein hohes Kaloriendefizit zu kommen. Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass der Körper ab einem Kaloriendefizit von 1000 oder mehr Kalorien auf "Notsituation" umstellt und beginnt die Muskeln abzubauen. Meine Frage ist nun, ob das nur passiert wenn man durch die Ernährung ein so hohes Defizit erreicht und nicht genügend Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette zuführt oder passiert das auch bei einer Mischen der beiden? Wenn man zum Beispiel einen Gesamtumsatz von 2500 Kalorien hat, 2000 zu sich nimmt (genügend Eiweiß) und 500 durch Sport verbraucht kommt man auf ein Defizit von 1000 Kalorien. Denkt ihr, dass mein Körper dann beginnt Muskeln abzubauen? Danke im Voraus

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

Sauna nach dem Training?

Ist es immer sinnvoll nach dem Training in die Sauna zu gehen? Kann man in der Sauna regenerieren, oder schwächt man den Körper damit zu sehr?

...zur Frage

kann ich mit 11 ins Kunstturnen?

Ich turne seit 4 Jahren leider nur Geräteturnen. Könnte ich noch ins Kunstturnen?

...zur Frage

Sind Fischölkapseln wirklich notwendig?

Es wurde mir empfohlen diese Dinger zu nehmen, da sie angeblich das Abnehmen unterstützen und sehr gut helfen den Körper nach dem Sport zu regenerieren. Stimmt das überhaupt? Denn wenn nicht, lasse ich die Dinger nur zu gerne weg...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?