Warum ist eine gute Rumpf/Bauch/Rückenmuskulatur notwendig um schnell zu sein..?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du läufst nicht nur mit den Beinmuskeln, sondern zur optimalen Übertragung der Kräfte aller am Laufschritt beteiligten Aktionen bauen sich bei jedem Laufschritt zwei Ganzkörper-Muskelschlingen auf: 1. Vom Stützbein über das Becken, von dort über die seitlichen Rumpfmuskeln der Schwungbeinseite bis zu den Schultermuskeln des (vorschwingenden) Armes der Stützbeinseite. 2. Vom Stützbein über das Becken zu den Hüftbeugemuskeln der Schwungbeinseite (s. Bild). Schau dir mal frontale Zeitlupenstudien von Sprintern an (besser noch von Sprinterinnen, weil diese oft die Rumpfmuskeln erkennen lassen) und beachte, wie sich mit jedem Schritt die schräge Bauchmuskulatur wechselseitig anspannt. Da erkennst Du, wie die Kraft des Armschwunges auf die Laufbahn übertragen wird.

Weil Du Dich zwar mit den Fuessen und Beinen vom Boden abstoesst, die Kraft der Beine aber nur ins Hueftgelenk geht. Damit die Huefte nicht vorwaerts beschleunigt wird und die Schultern und der Kopf an ihrer Stelle bleiben, muss die Kraft irgendwie weitergeleitet werden. Dazu braucht man Rumpfmuskulatur.

Was möchtest Du wissen?