Warum ist coaching im Tennis nur im Daviscup erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei jedem Mannschaftswettbewerb (Daviscup, Fedcup und bei den nationalen Mannschaftsmeisterschaften) ist Coaching vom Trainer oder Kollegen erlaubt. Aber auch bei Einzelwettbewerben habe ich etwas läuten hören, dass der Coach nach jedem Satz die Erlaubnis hat,mit seinem Schützling reden. Bisher haben die Stuhlschiedsrichter ja mit Adleraugen darauf geachtet, dass zwischen den Spielern und der Spielerbox (Coach und Angehörige) keinerlei Kommunikation herrscht. Ich weiß nicht, was ich von dieser Idee halten soll, da es ja auch ein Zeichen mentaler Stärke ist, selbst sein Spiel umzustellen, falls man im Hintertreffen ist... Auf alle Fälle bin ich schon sehr gespannt, was dabei rauskommt =)

lg.

Hallo sporty,

der Tennis Davis Cup ist ein Team Wettkampf. Aus diesem Grund dürfen die Team Kapitäne auf der Spielerbank sitzen, und ihre Schützlinge coachen. Im Gegensatz dazu sind die anderen Turniere Einzelwettbewerbe, bei denen ein Coaching nicht erlaubt ist. Grüße, Kompressionsstrumpf

Der Daviscup ist eine Mannschaftssportart beim Tennis und hier ist eben mal erlaubt zu coachen. Dagegen bei Einzelturnieren nicht.

Was möchtest Du wissen?