Warum hilft Bewegung gegen Muskelkater?

3 Antworten

leichte Bewegung ist sicherlich förderlich für die Regeneration bei Muskelkater, weil dadurch der Bluttransport und somit der Abtransport der "Abfallstoffe" bei einem Muskelkater gefördert wird. Man darf die belastet Muskulatur aber auf keinen Fall zu sehr belasten, da die Mikroverletzungen sonst dauerhaft bleiben können und somit der Muskel Schaden nimmt.

Ich habe gerade ein neues Buch bekommen (Keine Zeit und trotzdem fit von G. und M. von Kunhardt), wo der Muskelkater endlich mal genau beschrieben ist: " Die sogenannte Z-Scheibe, eine Druckausgleichsscheibe zwischen den Myosin- und Aktinfilamenten in der Muskelzelle reißt bei Überlastung ein. Es ergießt sich ein mikrofeiner Bluterguß in die Zelle. Das tut am nächsten Tag (oft auch in den benachbarten Museklgruppen) weh und muss ausheilen." Bei einem Bluterguß (blauer Fleck) wird ja am Anfang Kälte zum Stoppen der Blutung und nachher Wärme zur Steigerung der Durchblutung empfohlen. Demnach wäre eine Trainingspause am Anfang sinnvoll, aber es sind ja auch nicht alle Muskelfasern verletzt, d.h. die anderen müssen ja weiter bewegt werden. Deshalb ist wohl eine Kombination, so wie sie airwilon auch beschreibt, angemessen.

Das ist ja wirklich eine höchst interessante Erklärung. ich dachte immer es wären kleine Muskelfaserrisse.

0

Hallo-Laut Prof. Appel(Sporthochschule Köln)gibt es noch kein Mittel, das den Muskelkater verkürzt.Vielleicht kam der Rat zur Bewegung,als man noch vom Verursacher Milchsäure ausging?!Linderung versprechen durchblutungsfördernde Maßnahmen wie Sauna, sanfte Massagen, Entspannungsbäder!Ich habe auch mit Franzbranntwein sehr gute Erfahrungen gemacht;bekannt ist auch eine gute Wirkung von Arnikaschnaps(äußerlich)und Sauerkirschsaft(vor und nach b.z.w. während des Wettkampfes),wobei ich die verträgliche Menge aber vorher ausprobieren würde!Falls Bewegung,dann eher im rein regenerativen Bereich!Als Marathonläufer läuft man nach einem oder zwei Tagen kurz und langsam aus-ob das den Muskelkater verkürzt weiss man dabei nicht, sondern man macht es zur Lockerung,Regeneration des gesamten Körpers!

Ist die Bewegung auf dem Crosstrainer ähnlich dem Langlaufen?

Macht es Sinn, wenn ich als Vorbereitung zum Langlaufen vorrangig auf dem Crosstrainer meine Ausdauer trainiere? Hilft die Bewegung am Crosstrainer um beim Langlaufen besser zu werden? Oder kann ich genauso gut auf den Ergometer um meine Ausdauer zu verbessern?

...zur Frage

Ist ein Muskelkater eig. gut oder schlecht?

Ist es für den Körper eig. gut wenn man Muskelkater hat, oder eher schlecht?

...zur Frage

Bei starkem Muskelkater wieder Sport machen?

Guten Morgen zusammen! Ich habe vom Training am Donnerstag ganz furchtbaren Muskelkater in den Beinen. Ich habe Mühe mich hinzusetzen, kann nicht knien etc. Mein Freund sagt, da hilft nur Sport. Was haltet ihr davon? Sollte ich heute mal eine halbe Stunde auf den Crosstrainer oder macht das den Muskelkater nur schlimmer?

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Was ist Telemark?

Dass es eine Skifahr-Form ist, weiß ich schon. Mich würde aber interessieren, ob man es eher aus nostalgischen Gründen, aus Begeisterung an der anderen Bewegung oder aus welchem anderen Grund betreibt.

...zur Frage

Muskelkater - Muskelwachstum

Hallo Zusammen.

Mich würde mal interessieren ob der Muskel während dem Muskelkater oder erst danach wächst.

Gruss Roger

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?