Warum hilft Bewegung gegen Muskelkater?

3 Antworten

leichte Bewegung ist sicherlich förderlich für die Regeneration bei Muskelkater, weil dadurch der Bluttransport und somit der Abtransport der "Abfallstoffe" bei einem Muskelkater gefördert wird. Man darf die belastet Muskulatur aber auf keinen Fall zu sehr belasten, da die Mikroverletzungen sonst dauerhaft bleiben können und somit der Muskel Schaden nimmt.

Ich habe gerade ein neues Buch bekommen (Keine Zeit und trotzdem fit von G. und M. von Kunhardt), wo der Muskelkater endlich mal genau beschrieben ist: " Die sogenannte Z-Scheibe, eine Druckausgleichsscheibe zwischen den Myosin- und Aktinfilamenten in der Muskelzelle reißt bei Überlastung ein. Es ergießt sich ein mikrofeiner Bluterguß in die Zelle. Das tut am nächsten Tag (oft auch in den benachbarten Museklgruppen) weh und muss ausheilen." Bei einem Bluterguß (blauer Fleck) wird ja am Anfang Kälte zum Stoppen der Blutung und nachher Wärme zur Steigerung der Durchblutung empfohlen. Demnach wäre eine Trainingspause am Anfang sinnvoll, aber es sind ja auch nicht alle Muskelfasern verletzt, d.h. die anderen müssen ja weiter bewegt werden. Deshalb ist wohl eine Kombination, so wie sie airwilon auch beschreibt, angemessen.

5

Das ist ja wirklich eine höchst interessante Erklärung. ich dachte immer es wären kleine Muskelfaserrisse.

0

Hallo-Laut Prof. Appel(Sporthochschule Köln)gibt es noch kein Mittel, das den Muskelkater verkürzt.Vielleicht kam der Rat zur Bewegung,als man noch vom Verursacher Milchsäure ausging?!Linderung versprechen durchblutungsfördernde Maßnahmen wie Sauna, sanfte Massagen, Entspannungsbäder!Ich habe auch mit Franzbranntwein sehr gute Erfahrungen gemacht;bekannt ist auch eine gute Wirkung von Arnikaschnaps(äußerlich)und Sauerkirschsaft(vor und nach b.z.w. während des Wettkampfes),wobei ich die verträgliche Menge aber vorher ausprobieren würde!Falls Bewegung,dann eher im rein regenerativen Bereich!Als Marathonläufer läuft man nach einem oder zwei Tagen kurz und langsam aus-ob das den Muskelkater verkürzt weiss man dabei nicht, sondern man macht es zur Lockerung,Regeneration des gesamten Körpers!

Talusfraktur - Belastung?

Hallo liebe Leute, habe mir am 25.09. durch überknöcheln eine glatte Talusfraktur zugezogen auch wurde die Peroneussehne schwer gezerrt. Ich bekam einen abnehmbaren Gips und habe nun nach 5 Wochen begonnen meinen Fuß wieder leicht zu dehnen und zu belasten. Nachdem dies einige Tage gut funktioniert hat, bin ich auch schon die ersten Schritte ohne Gips mit leichter Belastung gegangen. Das hat erstaunlicherweise ohne/mit wenig Schmerzen sehr gut funktioniert - der nächste Tag war dann der Horror - Schmerzen aufgrund der Peroneussehne, habe den Fuss wieder ruhig gestellt, gekühlt und massiert. Der darauf folgende Tag war wieder komplett schmerzfrei und ich habe wieder einige Übungen gemacht, ich konnte nun sogar ganz normal mit voller Belastung schmerzfrei gehen. Heute habe ich wieder extreme Schmerzen, erneut von der Peroneussehne kommend und kann den Fuss kaum bewegen. Morgen ist bestimmt woeder alles schmerzfrei wie das letzte Mal.. Ist das normal und mit „Muskelkater“ der Sehnen zu vergleichen da diese ja so lange ruhig gestellt waren oder sollte ich den Fuß doch noch komplett ruhig stellen obwohl ich dann eigentlich schmerzfrei bin. Abgenahme des Gipses bzw eine erneute Untersuchung sollte am 30.10. durchgeführt werden.

Hat noch jemand eine ähnliche Erfahrung? Mein Problem ist, dass ich am 26.11. einen Ergometertest absolvieren muss und ich dafür natürlich mein Sprunggelenk zum treten brauche.....

...zur Frage

Kann zu häufiger Muskelkater schädlich sein?

Ich trainiere immer mit vollem Einsatz, so fern ich mich auch gut fühle. Da kommt es schon oft vor, dass ich am nächsten Tag dann einen Muskelkater habe, oder auch die nächsten Tage. Eigentlich ist ein Muskalkater ja so etwas wie eine Mini-Verletzung der Muskulatur. Sind daher zu häufige Muskelkater schädlich für den Körper?

...zur Frage

Warum stützt man eigentlich die Arme in die Hüften, wenn man außer Atem ist?

Hallo, mich würde mal interessieren, warum man eigentlich die Arme in die Hüften steckt, wenn man außer Atem ist?

...zur Frage

Fahrt Ihr eher goofy oder regular?

An die snowboarder unter euch: euer stil würd mich mal interessieren und warum ihr ihn favorisiert.

...zur Frage

Intervalltraining sinvoll mit extremen Muskelkater im Oberkörper

Hallo Zusammen. Ich trainiere seit ca. 3/4 Jahre 3*die Woche den ganzen Körper. Nun will ich auch etwas für meine Ausdauer machen. Nun meine Frage: Ist intervalltraining oder Biken mit extremen Muskelkater im Oberkörper gut oder Schlecht? Danke für eure Antworten. Gruss

...zur Frage

Warum geht mein anhaltender Muskelkater im Unterarm nicht mehr weg ?

Hallo zusammen, seit rund einem halben Jahr leide ich unter anhaltendem "Muskelkater" in beiden Unterarmen. Zuerst im einen, später dann vermutlich durch Mehrbelastung auch im andern. Ich besuche regelmässig das Fitnesscenter. Anfänglich dachte ich also, dass eine neue Übung mit den Hanteln den Muskelkater ausgelöst hat. Doch er geht einfach nicht mehr weg. Sogar die Kraft hat nachgelassen. Auch wenn ich nachts im Bett liege und keine Belastung vorhanden ist, zieht ein leichtes "Elektrifizieren" vom Ellbogen bis in die Fingerspitzen. Kann mir jemand sagen, was das ist ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?