Warum haben Tischtennisschläger immer Beläge in unterschiedlichen Farben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Früher waren beiden Seiten mit gleicher Farbe erlaubt. Später dann benutzten immer mehr Spieler völlig unterschiedliche Beläge, die viel oder wenig Spin gaben, und drehten z.B. vor dem Aufschlag den Schläger verdeckt in der Hand, dass der Gegner nicht wusste, welchen Spin ihn erwartet. Dies führte zu kurzen unattraktiven Ballwechseln, daher der später vorgeschriebene Farbunterschied.

Der Gegner hat keine Möglichkeit den Spin des kommenden Balls einzuschätzen bei gleicher Belagsfarbe und einem normalen Noppen Innen und einem Anti Belag wie es Striker schon geschrieben hat.

Der Gegner versuchte dann den Belag am Klang zu erkennen, dies wurde dann wieder durch das Aufstampfen beim Spielen verhindert - das war so eine reine Lotterie - das hat nix mit Sport zu tun.

Das ist mittlerweile einfach eine Tischtennisregel. Striker hat es auf den Punkt gebracht

Was möchtest Du wissen?