Warum habe ich starke Seitenstechen?

4 Antworten

Ich tippe auch auf einklemmende Haltung und Verspannungen / Verklebungen...

Versuchs mal mit Gymnastik oder Krafttraining für den Oberkörper...

Oder bewege Dich einfach vielseitig, nicht nur laufen. Irgendwas, wo Du auch den Rumpf und Oberkörper in allen Ebenen betätigst.

Tennis, Tischtennis, Boxen, Tanzen, schwimmen, etc...

Dann sollte das weggehen!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Kann verschiedene Gründe haben. Entweder hast du davor zu viel gegessen/getrunken, oder es tritt durch die (Fehl-?)Belastung auf. Genau sagen kann dir das keiner. Schreib dir am besten auf wenn du laufen gehst was du davor getan hast und bewerte den Schmerz. Tritt der Schmerz auf, mach ne kurze Pause und versuch es danach langsamer weiter. Wird es nicht besser, dann gehst du eben deine Strecke ab. Mit der Zeit sollte es besser werden.

Was heißt denn relativ sportlich? Welchen Sport übst du sonst aus? Gehst du nach deinem eigentlichen Sport laufen? Wenn ja, laufe an einem sonst sportfreien Tag. Eventuell läuft es sich dann besser.

Seitenstechen kann auch kommen, wenn deine Haltung nicht stimmt und du viel krumm sitzt. Das sind dann verklebte Faszien, die genau diese Symptomatik zeigen. Kann beidseitig auftreten, direkt unter dem Rippenbogen.

Tipps für Sporttest - Frage zum Laufbewerb und Schwimmen

Hallo Leute!

Nun, nach etlichem Monaten des Trainings ist es soweit.

Am Freitag hab ich meinen Sporttest, auf den ich schon solange warte.

Anfangen wird das ganze mit einem Bewegungs/Koordinationstest in Form eines Parcours (hab ich bereits geübt und bin motiviert den zu machen). Dann Liegestütze (21 Stk^^) sind kein Thema (mach es mehr über Brust!)

Danach kommen wir zum Laufen (3000m, Rundkurs je 400m Runde) - und zu meiner ersten Frage:

ich habe auch heute nach einem schnellen Lauf (14 km/h) gemerkt, dass ich nach 2 km Seitenstechen bekomme. Trotz Anpassung der Atmung passiert das. Ich halte den Schmerz natürlich zurück so gut es geht (die Stelle festhalten und richtig "anpacken" hat geholfen aber nur wenige meter!). Nun meine Frage, da ich bis Fr jetzt nicht mehr laufe (morgen + do PAUSE!): Wie kann ich am ehesten bzw. wie würdet ihr ein (falls es beim Wettbewerb passiert) Seitenstechen vermeiden bzw. wenn es kommt welche Maßnahmen würdet ihr empfehlen?

Dass nix gegessen wird vorher ist klar und solche sachen. Aber was kann man tun wenn es wirklich auftritt? Ich will nicht pausieren / gehen. Das wäre für die Zeit fatal!

Danach kommt das Schwimmen - und da hab ich nur mehr eine Frage. Aufwärmen (Dehnen, Arme kreisen) ja nein? Und wie würdet ihr schwimmen? erste Runde mit 70% und dann erst volle pulle oder sofort los?

Merke nämlich dass es kaum nen Unterschied macht ob ich jetz gleich vollgas gebe und dann in der letzte runde mir schwer tu oder ob ich zügig aber nit schnell starte, und dann ab der zweiten runde die frequenz erhöhe!

Danke :) Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?