Warum Fettschicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell wird die Wirkung des Sports in Bezug auf den Energiebedarf des Körpers überschätzt. Wie schon oft geschrieben in diesem Forum, ist ein Gewichtsverlust nur möglich, wenn die Energiebilanz negativ ist.

Einer der Gründe warum es mit einem Gewichtsverlust nicht klappt, ist die Ansicht: Ich treibe Sport und brauche mehr Energie. Das führt dann dazu, dass die Energiebilanz im positiven Bereich bleibt. Eine Stunde Ausdauersport ist gleichzusetzen mit etwa 45 bis 75 Gramm Flocken.

Wer sein Gewicht halten will, muss das Training entsprechend kompensieren. Wer abnehmen will muss das bleiben lassen.

Heja, heja ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das erzähle mal den ganzen Low-Carb-Predigern, die mantraartig vor sich hertragen, (nur) KH machen fett!!!

Wenn du dennoch eine Fettschicht hast, dann liegt es einfach daran, dass du mehr Kalorien zu dir führst, als du an Energie verbrennst.

Es gibt dicke Eskimos, die keine KH essen und es gibt dünne Bauern, die viele ihrer selbst erzeugten KHs in Form von z.B. Getreide essen. Es hängt eben von der EnergieBILANZ ab. Der Mensch ist ein Überlebenskünstler und verdaut das, was angeboten wird, sonst wäre die Spezies schon längst ausgestorben. Ich verleugne nicht, dass es Intoleranzen und Allergien gibt. Ebenso, dass ein ständiger Insulin-Peak, durch übermäßige Mengen an KH hervorgerufen, sich ungünstig auswirkt. Das alles steht auf einem anderen Blatt.

Ich weiß, dass ich hier jetzt geprügelt werde, aber die Fakten sprechen für sich.

Alles ist ein Ding des Maßes, natürlich machen KH auch nicht schlank. Das ist auch nicht die Funktion eines Energieträgers.

Für dich wäre zu klären, wie "dick" ist denn deine Fettschicht? Wie schätzt du deinen aktuellen KF-Anteil ein? Bist du zu streng mit dir und kritisierst die 5mm-Hautfalte (z.B. am Bauch) an dir? Oder gibt es einen Grund zum Abnehmen? Dann müsstest du die Menge der zugeführten Energie weiter einschränken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gründe können vielfältig sein u.das Problem wird hier auch nicht gelöst werden können.

.zB führst du trotz "Sport u.  sog.gesunder Ernährung" trotzdem zu viele Kalorien zu via---->in Wirklichkeit  ist keine neg.Energiebilanz vorhanden (was nur 1 Seite der Medaille darstellt)   oder der gegenteilige Effekt  ist eingetreten

..wär sich ständig u. im längeren Zeitraum   im Kaloriendefizit befindet der setzt Stresshormone frei (nebst Wassereinlagerungen)  die Widerum Kaskaden u.a im Stoffwechsel in Gang setzen was einen weiteren Fettabbau hemmt/verhindert.,deswegen macht es wenig Sinn im Detail hier weiter darauf einzugehen

...genaue Infos fehlen nebst die Lebensumstände sind nicht bekannt sind weil  Ernährungverhalten,Kalorienzufuhr,Kalorienbedarf;Stesslevel,Schlafqualität,dauer etc ,KFA;Gewicht,Grösse,Erkrankungen  und Gewicht was man bisher verloren hat etc nicht bekannt sind.

Erkrankungen ausschliessen zB Schilddrüse Ok? ....ermittel deinen KFA u. täglichen schwankenden  Kalorienbedarf und tracke richtig deine Kalorien um zu sehen ob du dich überhaupt im Defizit befindest oder sogar das Gegenteil eingetreten ist.

Gruss S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?