Warum bricht man beim Spiel (Fussball)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das kann u.a. von unerwartet hoher Belastung kommen. Du musst selber einschätzen, ob das zutreffen kann. Du spielst seit 10 Jahren. Hattest du lange Spielpause und überforderst dich jetzt?

Eine nächste Möglichkeit wäre sehr einfach: dass du zu kurz vor dem Spiel/Training zu viel gegessen hast. Das kannst du auch einschätzen.

Hast du nichts an Belastung oder Essgewohnheit geändert, würde ich der Angelegenheit unbedingt auf den Grund gehen. Es kann mit dem Magen, dem Herzen oder generell mit nahezu allen Organsystemen zu tun haben, die dich zum Erbrechen und Frieren bei Belastung bringen. Eventuell wäre ein Sportarzt hier der richtige Arzt, der dich ggfs. an einen Kardiologen oder Internisten weiterleitet. Nimm es mal lieber zu ernst, als dass du nachher was ernsthaftes verschleppst. Klar kann es auch was psychisches sein, wie wurtsturm schon erwähnt hat, evtl. zu viel Stress, der sich dann über den psychosomatischen Weg in körperlichen Symptomen niederschlagen kann. Auch hier sollte eingegriffen werden, damit du langfristig gesund bleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen, das kann sehr viele Ursachen haben. Bei meinem Neffen ging das auch so eine Zeit bis sich herausstellte, dass das funktionale Ursachen (also psychische) hat. Der Junge hatte beim Spielen immer mehr Druck und Stress und wollte alles richtig machen und das hat ihn fertig gemacht. Der Körper hat das dann auf die Art mitgeteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt gut gegessen und auf die Zeit geachtet? Wenn du isst, braucht der Körper viel Blut für die Verdauung. Machst du nach dem Essen Sport, leitet der Körper das Blut in die Muskulatur. Die Verdauung funktioniert nicht mehr gut. Außerdem kommt es beim Sport zu einer temporären Insulinresistenz, die umso größer ist, je mehr du dich anstrengst. Das hat zur Folge, dass das Essen seinem Weg nach draußen sucht. Iss vor dem Sport nichts, oder nur so wenig, dass der Blutzuckerspiegel stabil bleibt und die Verdauung nicht belastet wird. 1-2 Bissen reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?