Warum bleibt mein bauch fett?

2 Antworten

Als erstes kann es natürlich genetisch veranlagt sein, dass du generell in der Körpermitte schlechter abnimmst und schneller zunimmst. Das Problem hatte ein Kumpel von mir auch. Zum anderen will auch dein Körper, dass du in der Körpermitte als letztes abnimmst, denn da sind deine ganzen Organe, die geschützt werden müssen.

Klar, überschüssiges Bauchfett hilft da nicht viel, aber so ist das Prinzip. Damit du da gut abnehmen kannst, solltest du viel Schwimmen und Joggen. Das hilft enorm, besonders schwimmen. Zum anderen spielt die Erährung wieder eine große Rolle. Was kann ich unter "worauf ich Lust habe" verstehen? Kann es sein, dass da viele Kohlenhydrate und Fette im Spiel sind?

Wie sieht aktuell dein Traininsplan aus?

Danke für die Antwort.

Ja, da sind öfter Kohlenhydrate mit im Spiel. Nudeln mit Tomatensoße mach ich oft.

Einen festen Trainingsplan hab ich nicht. Ich mache über den Tag verteilt das, worauf ich Lust habe. Liegestütze, Klimmzüge, Situps und sehr viel Kurzhanteltraining.

Naja, die Kilos gehen schnell runter, denke mal das dauert nicht mehr so lang, bis der Bauch weg ist.

0
@Atarax

Dann solltest du jetzt gezielt ein Trainingsplan erstellen lassen und diesen auch durchziehen. Das sollte schon viel bringen :)

0

Um das mit dem Bauch zu verstehen, schau dir den Schnee an. Da wo der Schneehaufen am dicksten ist, verschwindet er beim schmelzen auch zuletzt. Deine Ernährung ist mit "worauf ich Lust habe" und Brot nicht optimal, denn Kohlenhydrate begünstigen höhere Insulinspiegel, was die Fettverbrennung ausbremst. Ausdauer unterstützt zusätzlich.

Danke. Ja, das stimmt.

Auf dieses "worauf ich Lust habe" werde ich nicht verzichten können :p Aber es klappt mit der Gewichtsabnahme und Muskelaufbau trotzdem extrem gut :)

Meine Frage wäre hiermit nun beantwortet.

0

Fett am Bauch, trotz ektomorph?

Hallo,

Seit ungefähr 10 Monaten trainiere ich im Fitnessstudio. War immer sehr dünn , doch habe endlich angefangen zuzunehmen. Habe schon etwas muskelmasse aufgebaut, aber meinen fett am Bauch bekomme ich nicht weg. Ich achte ebenfalls auf meine Ernährung (Menge und qualität)

Was soll ich tun?

Bin 178cm groß mit 74kg (16jahre ). Trainiere seit neuem 4x in der Woche (früher 2-3)

...zur Frage

Rank und Schlank mit Schwabbelbauch

Hallo Leute,

also ich bin 176 cm und wiege 66 KG. Eigentlich OK. Was ich aber nicht verstehe ist, seit ich vor 8 Monaten meine Ernährung umgestellt habe auf

  • weniger Fett und Süsses
  • viel Wasser, Obst Gemüse und Salat
  • 5 x die Woche je 1 Std. im Galopp auf dem Stepper anschliessend
  • Dehnübungen und Strecken und danach
  • 40 Min. Muskelaufbautraining u.a. mit PowerPlate und Expandas. Trotzdem habe ich einen Schwabbelbauch, der einfach nur ecklig ist. Wenn ich figurbetonte Sachen anziehe, darf ich mich nicht hinsetzen. Ich habe zwar vor 8 Monaten angefangen bewußter zu essen, aber Sport mache ich schon seit ich denken an. Aber so anhaltend wie jetzt, seit ungefähr 2 Jahren. Warum passiert da nichts? Mache ich etas falsch? OK, ich habe ein Kind bekommen, aber auch nach der Schwangerschaft hatte ich nie so einen Bauch. Mein Sohn ist mittlerweile 23 Jahre. Ich trage beim täglichen Training schon so einen Saunagürtel, um dort die Durchblutung zu fördern. Muss ich wirklich zum Fettabsaugen gehen???

LG Maria

...zur Frage

Muskeleinfluss auf Fett/Bindegewebe

Hallo. Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand meine frage beantworten könnte..

Ich habe vor 3 Jahren ein Kind bekommen und seither bin ich einfach nicht mehr zufrieden mit meinem Bauch. Ich bin schlank, aber meinen Bauch finde ich "schwabbelig". Ich habe mich vor 4 Monaten im Fitnessstudio angemeldet und meine Ziele gesagt. Es hiess Muskelaufbau alleine bringt nichts, da ich sonst nur Muskeln unter dem Fett hätte und also einfach nur "dicker" erscheinen würde. Also: Fett weg, Muskeln hin. Laut deren Tests habe ich jetzt mein KFA von 24 auf 18 reduziert und Muskel aufgebaut. Mein Gewicht hat sich kaum verändert. Jetzt bin ich jedoch noch unzufriedener mit mir, da durch das abnehmen und das Kraftraining vermutlich, an den Unterarmen Adern hervortreten, mein Busen noch kleiner geworden ist und am Dekollete bei manchen Bewegungen die Knochen zu sehen sind. Mein Bauch hat zwar an Umfang verloren (Taille 72 zu 65), ist aber noch genauso unstraff..

Jetzt zum Punkt: Ich will definitiv nicht noch mehr abnehmen, im Gegenteil. Ich sehe auch nicht, dass jede Frau mit straffem Körper so spargeldürr wäre oder einen Waschbrettbauch hat .Das finde ich persönlich auch nicht schön. Daher meine Frage: Verändert sich ein Bauch durch Training auch OHNE Abnehmen, wird im Idealfall straffer oder bringt das wirklich gar nichts? Habt ihr einen Rat?!

Sorry, dass es solang geworden ist.

...zur Frage

Kfa sinkt trotz guter Ernährung und Defizit nicht weiter?

Hallo, also mein Problem ist dass ich das letzte bisschen fett nicht weg bekomme obwohl ich ein defizit habe. Habe jetzt schon seit 2 Monaten ein Kaloriendefizit von ca 500-1000 aber es hat sich einfach nichts verändert. Ich bin 1,85 groß und wiege 73 kilo. Ja ich habe nicht viel Muskeln möchte ber trotzdem erst mein letztes Fett loswerden. Bauchmuskeln sind zwar schon zu erkennen aber das fett am unteren Bauch und an den Hüften will einfach nicht weg. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?