Warum betreibt ihr Sport?

9 Antworten

Weil ich meine Sportart über alles liebe. Wenn ich ein Rennen fahre ist es besser als jede Meditation, denn alles was mir davor noch im Kopf rumgeschwirrt ist, ist danach vergessen. Richtig bewusst geworden ist mir das, als ich eine Woche lang einen Ohrwurm ständig vor mich hingesungen hab. Als ich im Ziel war wollte ich der gewohnheit halber wieder singen, doch ich konnte micht nicht mehr daran erinnern welches Lied es war. Außerdem liebe ich das beflügelnde Gefühl eines perfekt auf der Knate durchgezogenen Schwungs und die tiefe Stille und einzigartige Atmosphäre, die sich am Ende des Tages einstellt, wenn die Skipisten leer sind.

Beim Sport kann ich abschalten,es macht mir Spaß,bleibe Schlank und Fit.Bin 49 sehe 10 Jahre jünger aus (sagen die anderen)und mache im Job (körperliche Schwere Arbeit )wesentlich jüngeren Leuten was vor.War vor 2 Jahren beim Klassentreffen (30 Jahre aus der Schule)der einzigste ohne Bierbauch .Will dir damit sagen :Laß dich nicht demotivieren,am Ende lachst du.Wer heute keine Zeit und Lust hat Sport zu treiben wird sich im Alter viel Zeit für seine Krankheiten nehmen müssen.

Ich mache Sport, weil ich selbst Lust dazu habe. Für mich ist das mein Hobby und zugleich auch Entspannung nach einem harten Tag. Wenn ich mich richtig auspowern kann, fühl ich mich danach gleich besser. Und ich kann beim Sport eben von allem abschalten und manche Dinge einfach mal wegblenden.

Woher kommt das Sportbedürfnis?

Viele Menschen betreibe sehr gerne Sport. Egal ob Ausdauer- oder Krafttraining, Ballsport, Tanzen, Akrobatik, Gymnastik, Klettern, u.s.w. Woher kommt das Bedürfnis, Sport zu treiben? Handelt es sich dabei um ein Überbleibsel unserer jagenden Vorfahren oder Primaten, einen körperlichen Ausdruck des Wohlbefindens oder entsteht durch Sport eine Art psychische Abhängigkeit? Oder liegen die Gründe gar ganz woanders?

Nebenbei würde ich mich freuen, wenn ihr mir mitteilt, welchen Sport ihr betreibt und aus welchen Gründen.

...zur Frage

Sport (Leichtathletik) macht keinen Spaß

Ich habe vor einem halben Jahr mit Leichathletik angefangen, aber nicht aus Spaß, sondern weil ein guter Freund von mir Schwimm-Ass ist (Staatsmeister usw.) und ich auch so gut sein will (aus Neid :/). Beim Training denke ich ständig "Tu es, damit du auch so gut wirst" und nicht, dass es einfach Spaß macht. Meine Freundinnen sagen, dass sie LA vermissen, wenn sie mal ein paar Wochen krank sind, aber ich vermisse es kein Stück. Was meint ihr, macht es überhaupt Sinn wenn ich mit LA weitermache, wenn es mir sowieso fast keinen Spaß macht.

Noch kurz zu mir, ich bin 15 Jahre alt und habe auch noch keine großen Leistungen erbracht, was aber bei der kurzen Trainingszeit auch kein Wunder ist.

...zur Frage

Wie kann ich jemanden für Sport begeistern?

hallo,

also: ich bin der meinung, dass sport wichtig für unser wohlbefinden ist und ich finde auch, dass es riesen spaß macht, egal ob laufen oder ballspiele. nun folgendes: meine freundin und ihr bruder sollen mehr sport treiben, weil beide zum teil unter rückenschmerzen leiden und man sagt ja, dass es gut sei sich zu bewegen. aber die 2 sind vom sofa nicht loszukriegen. bei meiner freundin ist es schon etwas einfacher, denn die mag sport eigentlich. ich verstehe aber nicht warum sie dann kein sport macht, und da meinte sie ihr fehlte die motivation dazu. ich bin ein paar mal mit ihr im wald gelaufen, aber ihr bruder möchte ja überhaupt nichts machen. gut, im winter ist es etwas kalt um waldlauf zu machen, aber man kann ja auch ins fitnessstudio gehen. da ich dafür keine zeit hab muss sie leider alleine mit ihrem bruder gehen. das problem: ihr bruder wehrt sich dagegen, und sie hat keine lust alleine zu gehen. und sie hat mich jetzt um hilfe gebeten ihn dazu zu überzeugen, dass sport mehr spaß machen kann als TV gucken und videospiele spielen. hoffentlich habt ihr eine idee wie man einen faulen jungen zum sport motiviert.

schonmal danke im voraus ;)

mfg

preesha

...zur Frage

Diplomarbeit über Leistungsmotivation im Tennis

Hallo Leute, ich schreibe demnächst meine Diplomarbeit in Sport über das Thema Leistungsmotivation im Tennis. Jetzt wollte ich mal Fragen ob irgendjemand passende Literatur weiß... Sowohl über Motivation allgemein, Motivation im Sport und Motivation im Tennis oder irgendwas, was in diese Richtung geht... Die Suche gestaltet sich doch schwerer als gedacht. Ich bin für jede Hilfe dankbar. Vielen Dank schon mal Leute!

...zur Frage

Leistungssportler richtig motivieren.

Hallo Zusammen, Hab ihr Ratschläge, Tipps, Broschüren oder Buchempehlungen zum Thema Motivation? Ich leite derzeit eine Gruppe von ca. 30 Jugendlichen und möchte diese richtig motivieren damit sie Spaß an Leistung kriegen. Danke schon einmal.

...zur Frage

Schwitzen Sportler mehr als Nichtsportler?

Wenn ich mich und meinen Kollegen vergleiche, der im Gegensatz zu mir nur kaum Sport betreibt, fällt mir immer wieder auf, dass ich, sobald es heiß wird oder wir uns doch mal Bewegen, viel mehr und viel früher zu schwitzen beginne als er. Mich wundert das aber, da ich mir dachte, dass ich bestimmt fitter bin als er und daher viel weniger schwitzen müsste. Gibt es da einen Zusammenhang, ob Nichtsportler eventuell von Natur aus weniger schwitzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?