Warum bekommt man muskelkater?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Muskelkater tritt auf wenn der Muskel eine ungewohnt hohe Belastung erfährt. In diesem Fall kommt es zu kleinen Mikrofaserrissen. Diese Mikrofaserrisse entzünden sich und füllen sich mit Wasser. Durch diese Wasseransammlung dehnt die Muskelfaser sich aus was man dann als Spannungsschmerz wahr nimmt. Das ist ein Prozess der Zeitverzögert ( meist 10-15 Stunden ) nach der starken körperlichen Belastung auftritt.

Das stimmt nicht oder: ich habe gehört das wenn man Muskelkater bekommt,dass dann muskelbau ist?

0
@leichtathletin96

Sorry, aber ich glaube keiner hier in diesem Forum versteht dein Kommentar. Schreibe ihn so, dass man ihn verstehen kann. Und Jürgen hat recht!!!

0
@ronaldinho15

Ich meine also ich kenne jemand der gesagt hat: wenn man Muskelkater hat, dass dann die Muskeln mehr werden. zB. Ich habe an meinen Oberschenkel Muskelkater, also bekomm ich an meinen Oberschenkel mehr muskeln.

0
@ronaldinho15

Das Phänomän Muskelkater ist bis heute noch nicht vollständig geklärt. Aber sicher ist: d. Muskel regeneriert sich und versucht sich an den neuen Reiz anzupassen. Da aber der Muskel so eine lange Zeit dazu braucht, müsstest du inzwischen wieder einen neuen Reiz setzen um ihn zum wachsen zu animieren. Wenn du das aber tust, dann wird der Muskelkater nicht heilen, und solange das nicht der Fall ist, ist er nicht voll leistungsfähig, was ein Training wiederum völlig sinnlos macht.

Kurz: Muskelkater - schlecht

0

Muskelkater ist immer eine Überlastung der Muskulatur die damit verbundene Verletzung der kleinsten Muskelfasern. Juergen63 hats wie immer schon sehr beantwortet. Schau einfach mal unter http://www.sportlerfrage.net/tag/muskelkater/1 da wurde das Thema schon oft und ausführlich und gut behandelt.

Was möchtest Du wissen?