Warum bekomme ich auf dem Stepper taube Zehen?

1 Antwort

In waren diese Geräte früher besonders bei Sportlerinnen um den Po und die Beine zu festigen, nachdem aber öfter Bandscheiben oder Knieprobleme nach längerer Benutzung auftraten werden heute andere, dem natürlichen Bewegungsablauf nähere Geräte wie Crosstrainer eingesetzt.Ideal für diese sogenannten Problemzonen sind aber auch Brustschwimmen,Laufen und Radfahren.Auch sollen Stepper nur noch kurz und intensiv benutzt werden also vielleicht ganz weglassen und lieber strampeln.Dabei wird der Zehenbereich nicht taub und Du hast auch eine praktische Anwendungsmöglichkeit.

Kraftsport nach schwerem Unfall?

Hey sportlercommunity

Ich bin 19 und bereits einen schweren unfall hinter mir. Ich hatte einen kletterunfall und bin 6-7 meter gestürzt und dann auf den Fersen gelandet. Die ärzte dachten das ich querschnittsgelämt bin was aber ein glück vom chirugenteam verhindert wurde, wofür ich endlos dankbar bin. Durch den sturz habe ich einen beidseitigen fersenbruch, zwei ausgetauschte lendenwirbel + versteifte lendenwirbelsäule und zwei gebrochene handgelenke/unterarm knochen. Außerdem ist durch den schaden am linken handgelenk die bewegung noch eingeschränkt. Der unfall ist jetzt 11 wochen her. Ich lag davon 10 im krankenhaus und bin jetzt seit einer woche, für 4 wochen, in der reha.

Meine frage: Kennt sich jemand bisschen damit aus und kann mir sagen ob ich irgendwann wieder fähig sein werde um kraftsport (Ganzkörper) aus zu üben (mir ist klar das dass vermutlich noch ein halbes bis ein Jahr dauern kann)? Und ich habe durch die versteifung im Rücken, Rückenschmerzen beim sitzen. Die schmerzen sind im unteren bereich des Rückens bis ins Gesäß. Wenn ich die Muskeln im rücken und LWS Bereich aufbaue, behebt es dann das problem?

Danke für jede antwort :)

...zur Frage

Welche Step- oder Tap-Schritte macht man mit einem Stepper?

...zur Frage

Voltigieren - Probleme beim Aufgang?

Hallihallo, folgendes Problem: So langsam soll ich mal den Aufgang im Galopp lernen, habe allerdings immer das Problem, dass ich mein Schwungbein, also das rechte, überhaupt nicht hoch bekomme. Ja, die schnellste bin ich da sicher auch nicht, aber das viel Schlimmere ist, dass ich das Bein gar nicht erst in Bewegung bekomme! Wenn ich aktiv abspringe und ziehe, lande ich zwar in einem ganz netten Strecksprung, aber ich kriege es einfach nicht hin, zeitgleich das Bein hochzuziehen und bleibe evtl sogar ganz in der Senkrechten stecken. Wenn ich mich nur auf das Bein konzentriere, bewegt es sich zumindest ein wenig, auch wenn es dann krumm ist und ich mich zum Pferd drehe. Witzigerweise habe ich mit dem schnellen Bein keine Probleme am Holzpferd oder wenn ich im Schritt hoch geworfen werde. Am besten klappt es immer noch auf dem Holzpferd, denn das ist so "klein", dass ich nicht ziehen muss, sondern direkt stützen kann. Wenn ich dann aber GLEICHZEITIG mich hochziehen und das Bekn mitnehmen soll, versage ich grandios. Hat jemand eine Idee was ich da machen kann?

...zur Frage

Krampf bei Schwimmen im Zehen?

Ich bekomme beim Kraulen immer sehr oft einen Krampf in der Zehe. Ich weiß nicht warum, ich glaube nicht, dass das an meiner Ernährung liegt. Das ist ziemlich nervig, denn ich muss dann immer aufhören udn eine kurze Pause machen. Woran kann das liegen eurer Meinung nach? Hat wer vielleicht das selbe Problem?

...zur Frage

Taube Zehen beim Radfahren, was kann man machen?

Beim längeren Rad fahren bekomme ich immer ganz taube Zehen, was dann erst wieder weg geht wenn ich eine Weile gelaufen bin. Woher kommt das und was kann man dagegen tun?

...zur Frage

wie kann die ischiokrurale muskulatur das bein strecken ?

meinte heute der professor in der anatomie-vorleseung, wir sollten uns darüber mal gedanken machen- also um sicher zu gehen, die dazugehörigen muskeln sind ja die Mm. semimembranosus, semitendinosus, biceps femoris. wirkt er dann als synergist oder wie muss ich das verstehen ?

schonmal danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?