Warum beeinflusst das Krafttraining die Knochendichte?

2 Antworten

Ja, das ist positiv zu verstehen. Ab einem gewissen Alter tritt der biologische Prozess des Abbaus der Knochendichte ein. Das ist ein ganz normaler Alterungsprozess. Ein Muskelaufbautraining stabilisiert die Knochen, da der Stütz- und Bewegungsapparat Reize in Form von Muskelkontraktionen benötigt um Knochenmasse aufbauen zu können. Über das Krafttraining kannst du also dem biologischen Abbau der Knochendichte entgegenwirken, was für ältere Menschen und Menschen die Osteoporose gefährdet sind sehr wichtig ist.

Der Körper passt sich ständig den gegebenen Belastungen an. Wenn du Karfttraining machst wird die Belastung für den Knochenapparat größer, und somit muss der Körper die Knochen verstärken, damit der Bewegungsapparat durch die hohen Gewichte bzw. belastungen keinen Schaden nimmt.

Was möchtest Du wissen?