Warum atmet man beim Sport tief ein und nicht schnell und kurz?

1 Antwort

Das kommt auf die Intensität an. Im Ausdauersport vergrößert sich im Laufe der Zeit das Lungenvolumen, woraus natürlich resultiert das eine etwas größere Luftmenge mit einem Atemzug aufgenommen werden kann. Hier wird die Atmung also automatisch etwas flacher, je trainierter dein Zustand ist. Steigerst du die Intensität wie zb.bei einer Bergetappe beim Radrennen oder bei einem intervallmäßigen Sprint im Laufen, dann erhöht sich auch die Atemschlagzahl wieder etwas so das du schneller und kürzer atmest um deine Muskulatur mit genügend Sauerstoff versorgen zu können. Hier sind von Sportler zu Sportler aber auch individuelle Abweichungen möglich

Was möchtest Du wissen?