War schon jemand an der Amalfiküste beim Klettern?

2 Antworten

Dazu war vor einigen Jahren auch ein Artikel in der "Klettern", die Ausgabe hab ich aber nicht mehr. Aber man kann über ihre Homepage auch einzelne Artikel von alten Ausgaben beziehen.

Von dem neuen Führer hab ich auch (ich glaube in der letzten "Klettern") gelesen. Ich hab noch die alte Ausgabe von ca. aus dem Jahr 2000. Ich war auch vor einigen Jahren dort beim Klettern. Die Landschaft ist genial - eine dicht bewachsene Steilküste über tiefblauem Meer mit unzähligen Felswänden. Leider ist die Küste auch dicht besiedelt, so dass viele Felsen bei irgendjemandem im Garten stehen und daher fürs Klettern nicht in Frage kommen. Trotzdem ist dort jede Menge Potential, das zu unserem Besuch nur zu einem kleinen Teil erschlossen war. Einige Infos dazu hab ich auch auf meiner Homepage zusammengestellt:

http://www.stadler-markus.de/files/sportklettern/amalfi.htm

Allerdings dürfte sich mittlerweile schon wieder einiges getan haben. Wer nicht ausschließlich klettern will, sondern auch noch ein wenig Landschaft und Kultur rundherum möchte, für den ist Amalfi ein super Urlaubsort. Im Bereich 5c bis 7b konnte man sich damals schon eine Woche vergnügen - auch wenns andere Klettergebiete wie Arco oder Finale sicher einige Ligen höher spielen. Und noch zwei Vorteile: Der Fels ist überall schön rau und viel Andrang muss man auch nicht befürchten.

Hallo Markus,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Hört sich ziemilch interessant an.

0

Was möchtest Du wissen?