Wann stimmt Kraulbeinschlag?

3 Antworten

Hi,

der Kraulbeinschlag beginnt locker aus der HÜFTE! Die Bewegung ist vergleichbar, als wenn Du einen Schlappen kräftig vom Fuß kicken willst, wobei die Fußspitze leicht nach innen gedreht sind. Oder als ob Du einen Fußball mit der Außenkante ins Tor zimmern willst. Der Antrieb erfolgt, wenn Du das Bein nach unten kickst. Der Fuß darf nicht aus dem Wasser gucken - nur die Ferse etwas

Am Besten trainierst Du den Kraulbeinschlag zunächst isoliert mit Hilfe eines Schwimmbretts in den Händen (Arme gestreckt) und denk bei jedem Beinschlag "Tor" oder "Puschen weg". Mit der Zeit wird sich die Bewegung automatisieren und Du wirst sie schneller und kräftiger ausführen können. Ein Paar Schwimmflossen wären anfangs sehr hilfreich, damit Du ein Gefühl für die optimale Wasserlage und einen kräftigen Beinschlag bekommst. "Radfahren" ist mit Flossen z.B. nicht drin, und da sie einen leichten Auftrieb haben, liegst Du gut im Wasser.

Gruß Blue

Die Beine wirst du nicht von heute auf Morgen in den Griff kriegen. Aber um so aufmerksamer du bist und auf dein Körpergefühl achtest und ein Gefühl für das Wasser bekommst, um so schneller lässt sich das ganze realisieren.

Als Erstes ist es wichtig, dass dein Kraulbeinschlag aus der Hüfte kommt. Du kannst es dir wie ein Pendel vorstellen, das vor und zurück schwingt. Das ganze kannst du dir im Becken bevor du deine Bahn schwimmst immer wieder visualisieren, indem du zum Beispiel stehend ein Bein vor und zurück schwingst und dabei auf den Wasserwiderstand achtest. Deine Beine sind natürlich nicht steif und dein Unterschenkel knickt dabei leicht ab, aber eben nur aufgrund des Wasserwiderstands. Das heißt du bringst dein Unterschenkel aktiv wieder nach vorne, aber du beugst nicht aktiv. Deine Füße hierzu auch noch versuchen ein wenig zu strecken, um mehr Widerstand zu erzeugen.

Alternativ kannst du dich am Rand festhalten und auf dem Rücken liegend den Beinschlag ausführen. Und zwar so, dass du deine Füße dabei siehst. Hier wie oben beschrieben den Beinschlag ausführen. Dabei siehst du deine Fehler, bzw deinen Fortschritt. Danach kannst du dich dabei am Rand festhaltend auch auf den Bauch drehen und versuchen genau die Bewegung weiterhin durchzuführen. Am besten dabei den Kopf ins Wasser legen um möglichst gut im Wasser zu liegen. Spüre in deinen Körper hinein, spüre den Widerstand den du erzeugst.

Danach kannst du versuchen das mit oder ohne Schwimmbrett durchzuführen. Am einfachsten ist es, wenn du dich dabei auf den Rücken legst, die Arme an den Ohren eng anliegend über deinen Kopf in Schwimmrichtung streckst und deine Hände übereinander legst. Der Vorteil ist hier dass du nach belieben atmen kannst, kein Schwimmbrett benötigst und auch gut im Wasser liegst. Auf dem Bauch liegend mit Brett geht natürlich auch.

Du kannst im tiefen auch versuchen deinen Kopf nur mit dem Kraulbeinschlag über Wasser zu halten (quasi stehend). Die Arme hierfür möglichst auf die Wasseroberfläche legen.

Wenn du Kraul schwimmst, versuche die Beine erstmal möglichst ruhig zu halten. Viele sind da oft viel zu hektisch dabei und erzeugen auch eher zusätzliche Widerstände gegen die sie anschwimmen müssen. Der Beinschlag muss geübt werden, aber zum schwimmen ist er meiner Meinung nach anfangs noch nicht ganz so wichtig.

1

Was ich noch ergänzend fragen wollte : Ist der Einsatz von Kurzflossen für das Erlernen des Kraulbeinschlags sinnvoll bzw. hilfreich?

0
12
@Tetzel

Sie mögen ganz hilfreich sein um auch ein Gefühl fürs Tempo zu bekommen. Aber ich finde man braucht sie nicht unbedingt. Ist Geschmackssache und kommt auf den Trainingsplan an.

0

Hallo Tetzel,

schau doch mal - vielleicht hilft dir dieses Video neben den wirklich sehr guten Antworten meiner "Vorschreiber" weiter?

Viel Erfolg! Und Trainingsflossen kann ich in deinem Fall absolut empfehlen!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Vielen Dank für den Hinweis. Habe den Beinschlag heute erstmals mit den Flossen probiert. Nach einer Eingewöhnungsphase habe ich den Unterschied Flossen - keine Flossen gespürt! Ohne Flossen habe ich das Gefühl, einfach nicht recht vom Fleck zu kommen, Der Vergleich Rennwagen -- VW Käfer ist sicherlich zutreffend (war schon ein wenig frustig). Wie lange dauert es eurer Meinung nach, bis sich die ersten Erfolge einstellen? Bin ich zu ungeldudig? (2 Trainingsstunden in der Gruppe und 1,5Std alleine im Wasser habe ich hinter mir. Evtl. brauchen "Bestager" etwas mehr Trainigseinheiten, bis alles einigermaßen läuft.

MFG

0
36
@Tetzel

Da kann man so pauschal nicht sagen. Es kommt darauf an, wie lernfähig Du bist, wie oft Du trainierst, wie intensiv Du trainierst und wie kräftig die Muskulatur ist. Du kannst einen kräftigen Beinschlag auch zu Hause "auf dem Trockenen" üben: Nimm ein Theraband und verknote es um ein Schrankbein (o.ä.). Dann stell Dich mit dem Rücken zum Schrank mit einem Bein (Fessel) in das Band und bring es leicht auf Spannung. Mit dem anderen Bein gehst Du einen Schritt vorwärts. Du stehst also in Schrittstellung mit dem Rücken zum Schrank, und das Theraband befindet sich in Höhe der Fessel des hinteren Beines. Nun verlagerst Du das Gewicht auf das vordere Bein und übst mit dem hinteren fleißig, den Schlappen weg zu kicken.

0
1
@DeepBlue

Vielen Dank für den Tipp, werde ich trainieren. War gestern wieder beim Kraulkurs und bin erneut aufgefordert worden, den Beinschlag zu üben. Wenn wie gestern die Arme und Atmung dazu kommen dann vernachlässige ich den Beinschlag, weil ich mit den neuen Übungen beschäftigt bin. Hänge der Gruppe bzgl. der Koordination hinterher, könnte evtl. damit zusammenhängen, dass man als Bestager etwas länger für das Wassrgefühl braucht.

0
36
@Tetzel

Nicht auf aufgeben, alles muss sich erst einmal automatisieren❣️

0
1
@DeepBlue

Vielen Dank für die Aufmunterung!

0

Was möchtest Du wissen?