Wann sollte man das Seil beim Klettern wechseln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als Verkäufer von Klettermaterial würd ich sagen, sobald das Seil erste Verschleisserscheinungen zeigt solltest Du es auswechseln.

Andererseits klettere ich (und auch fast alle Sportkletterer in meinem Bekanntenkreis, die mehrmals wöchentlich klettern) meine Seile immer durch bis der Mantel aufreisst, dann wird das beschädigte Stück abgeschnitten und das Seil weiter benutzt, bis es irgendwann so kurz wird, dass es nicht mehr nutzbar ist oder bis es vom Handling so unpraktisch wird, dass es nervt. Für alpinere Routen, wo Kantenbelastungen vorkommen können würd ich so ein altes Seil aber auch nicht mehr verwenden, im Klettergarten oder in der Halle jedoch hab ich keine Bedenken. Mit Sicherheit ist die Wahrscheinlichkeit, einen Unfall durch einen Sicherungsfehler, Steinschlag usw. zu haben deutlich höher, als dass ein Seil wegen Altersschwäche reisst. Im Endeffekt muss aber jeder selbst entscheiden, ab wann er sich unwohl fühlt und wann er wieder Geld für ein neues Seil hat.

Sobald das Seil auch nur einige Fasern hat, die ausgefranzt oder spröde sind, sofort einmotten.

Übertriebene Vorsicht. Markus hat Recht.

0

Nicht einmotten, sondern mir zur Sicherstellung zuschicken!

0

Was möchtest Du wissen?