Wann sollte man das Seil beim Klettern wechseln?

1 Antwort

Als Verkäufer von Klettermaterial würd ich sagen, sobald das Seil erste Verschleisserscheinungen zeigt solltest Du es auswechseln.

Andererseits klettere ich (und auch fast alle Sportkletterer in meinem Bekanntenkreis, die mehrmals wöchentlich klettern) meine Seile immer durch bis der Mantel aufreisst, dann wird das beschädigte Stück abgeschnitten und das Seil weiter benutzt, bis es irgendwann so kurz wird, dass es nicht mehr nutzbar ist oder bis es vom Handling so unpraktisch wird, dass es nervt. Für alpinere Routen, wo Kantenbelastungen vorkommen können würd ich so ein altes Seil aber auch nicht mehr verwenden, im Klettergarten oder in der Halle jedoch hab ich keine Bedenken. Mit Sicherheit ist die Wahrscheinlichkeit, einen Unfall durch einen Sicherungsfehler, Steinschlag usw. zu haben deutlich höher, als dass ein Seil wegen Altersschwäche reisst. Im Endeffekt muss aber jeder selbst entscheiden, ab wann er sich unwohl fühlt und wann er wieder Geld für ein neues Seil hat.

Klettern Standsicherung

Ich würde mich gerne bezüglich Standsicherung beim Klettern bei Mehrseillängen erkundigen,wie es am Sichersten ist,sie aufzubauen! ! ! Was ist das Kräftedreieck bei der Standsicherung??? und darf man sich bei der Standsicherung,nur in Standsicherungsleine einhängen oder muss man immer eine verbindung mit dem Seil in eine andere Öse haben,,falls eine Haken aus der Felswand reisen Könnte????,,da man ja,wenn man in der Standsicherung nur mit der sicherungsleine hängt,und der Kletterpartner beim nachstieg alle Expressen mitnimmt,schlussendlich ja nur mehr am hacken mit der sicherungsleine alleine hängt,bis es wieder wietergeht im vorstieg???

Was ist zulässig,was wäre fahrlässig und was ist die optimale Standsicherung???

Vielen danke im Voraus.....

...zur Frage

Ernährung und Sport in der Jugend (Wachstum) Wirklich so viel Hunger oder nur Einbildung??

Hallo!

Ich, begeisterter Boulderer, bin 17 Jahre alt und gehe ca 4-5 mal pro Woche Klettern (durchschnittlich immer ca 2-3 h, powere mich aber richtig aus). Meine Frage nun: Wenn ich nach Hause komme, oder auch wenn ich nicht klettere habe ich immer SEHR viel Hunger und esse auch richtig viel! Ich habe über den Winter bisher ca 5 kg zugenommen, (wog im Sommer 52 und jetzt 57, bei Körpergröße von 174cm) Vorher habe ich immer peinlichst auf meine Ernährung geachtet, allerdings fühlte ich mich irgentwann nicht mehr wohl.. Allerdings hat sich meine Kletterleistung (glaube ich) nicht schwerwiegend durch die Gewichtzunahme verschlechtert...manchmal kommt mir sogar vor ich hätte mehr Power. Ich weiß nur nicht, ob mein Körper wirklich Hunger hat oder es ab einem gewissen Punkt nur mehr Einbildung ist? Zum Beispiel esse ich nach dem Klettern oft ca 1500- 2000kcal..., wobei ich aber immer anständig Frühstücke und mittagesse! ;) Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?