Wann sollte man beim Squash einen Boast spielen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eigentlich ist Boast immer ne schlechte Wahl, wenn nämlich Dein Gegner schnell genug ist, kriegt er jeden Boast und setzt Dich seinerseits wieder mächtig unter Druck, wenn überhaupt solltest Du Boast nur dann spielen, wenn Du siehst,daß Dein Gegner weit genug hinterm T steht. Das erreichst Du am besten, indem Du ihn mit langen Bällen hinten "festnagelst", dann kannst Du auch mal nen Boast riskieren, einzeln, aber nicht vermehrt,denn darauf stellt sich Dein Gegner sicher schnell ein. Gruß squashfrosch52

Den Boast kann man sowohl offensiv als auch defensiv spielen. Der Boast ist serh wohl eine gute und überraschende Angriffs- oder Offensivvariante, wenn man ihn beherrscht. Ansonsten spielt man einen Boast immer dann, wenn man mit dem Schlag zu sehr unter Druck ist, oder zu spät dran ist, den Ball auf direktem Weg nach vorne an die Stirnwand zu schlage. Dann bietet es sich an einen Boast zu spielen, den man zuerst an die Seitenwand spielt, um dann danach die Strinwand zu berühren.

Was möchtest Du wissen?